Regionale Sport-News mit Fussball und Beachvolleyball

US Schluein Ilanz souveräner Leader

In der regionalen 3. Liga-Meisterschaft wurde am letzten Wochenende die dritte Runde absolviert. Die US Schluein Ilanz hielt sich auch im Heimspiel gegen den immer noch punktelosen Aufsteiger USV Eschen/Mauren 2 schadlos und schickte die Liechtensteiner mit 3:0-Toren geschlagen nach Hause. Spielertrainer Alessando Giacomelli war allerdings nach dem Spiel von der Leistung seiner Elf, die weiterhin verlustpunktlos an der Tabellenspitze steht, nicht gerade erbaut.      

Der FC Landquart-Herrschaft ging gegen den FC Thusis-Cazis schon in der 1. Minute in Führung und siegte dank drei Treffern in der letzten halben Stunde mit 4:1-Toren. Während die Landquarter auf den zweiten Platz vorrückten, rutschten die nach wie vor sieglosen Thusner auf den vorletzten Platz ab und weisen auf den Spitzenreiter nun schon sieben Punkte Rückstand auf.

Einen wichtigen Sieg feierte die Nachwuchsmannschaft von Chur97, die sich auswärts gegen CB Lumnezia mit 2:1-Toren hat durchsetzen und sich dadurch ins Mittelfeld hat absetzen können. Der FC Ems holte sich dank eines 3:0-Heimerfolgs über den FC Netstal endlich die ersten drei Punkte, die den 2. Liga-Absteiger zumindest vom Tabellenende wegbrachten. Valposchiavo Calcio musste dagegen im Heimspiel gegen den FC Walenstadt mit 0:2-Toren die erste Niederlage einstecken.

Bündner Oberländer und Engadiner teilen sich die Tabellenführung

In der regionalen 4. Liga-Meisterschaft sind der CB Trun/Rabius und der FC Celerina derzeit noch verlustpunktlos und zieren gemeinsam die Tabellenspitze. Schlusslicht ist der CB Laax, der bisher noch nicht punkten konnte.

In der Coca-Cola Junior League A musste sich Chur97 in Teufen mit 2:4-Toren geschlagen geben und fiel nach der zweiten Saisonniederlage auf einen hinteren Mittelfeldplatz zurück.

In der nationalen 1. Liga der Frauen geriet der FC Thusis-Cazis auswärts gegen den SC Schwyz mit 1:4-Toren unter die Räder und rutschte nach der zweiten aufeinanderfolgenden Niederlage in die zweite Tabellenhälfte zurück. Auch nur einen Punkt gewinnen konnte in der 2. Liga der Frauen der FC Ems, der sich im Heimspiel gegen den bis anhin noch punktelosen FC Amriswil mit einem 2:2-Unentschieden begnügen musste und deshalb weiterhin auf den ersten Saisonsieg wartet.

Resultate und Ranglisten unter www.football.ch

Beachvolleyballerinnen und -volleyballer trotzen dem nasskalten Wetter

Die am ersten Wochenende im September auf dem Center Court im Schwimmbad Ilanz und auf der Beachvolleyballanlage Fontanivas durchgeführten B-Schweizer-Meisterschaften waren nicht gerade vom Wetterglück begünstigt. Vor allem am Samstag waren die Bedingungen recht garstig, zumal es nicht nur nass, sondern auch empfindlich kühl war. Die für dieses Turnier qualifizierten Beacherinnen und Beacher liessen sich aber mehrheitlich nicht davon abhalten, trotz dreckigem, nassem Tenue und steifen Fingern mit dem rutschigen Ball im klebrigen Sand zu spielen.

Bei den Männern blieben zumindest an der Spitze die grossen Überraschungen aus, denn die als Nummer 3 gesetzten Janis Gysin/Bruno Jukic konnten sich im Finalspiel gegen die topgesetzten Luc Kiener/Leo Dillier durchzusetzen und deshalb den Titelgewinn für sich beanspruchen. Das als Nummer 22 gesetzte Bündner Duo Philippe Riedler/Philip Brunner belegte gemeinsam mit sieben weiteren Teams den geteilten neunten Platz.

Bei den Frauen gab es dagegen einige grössere Überraschungen zu verzeichnen, sodass sich im Finalspiel das als Nummer 4 gesetzte Duo Anahita Aebli/Diana Sacher und die nur als Nummer 7 gesetzten Rahel Oswald/Anna Rau gegenüberstanden, wobei sich die Erstgenannten durchsetzen und den Meistertitel gewinnen konnten. Die zusammen mit ihrer Liechtensteiner Partnerin Chitra Bigger als Nummer 11 gesetzte Untervazerin Nina Ludwig klassierte sich gemeinsam mit sieben anderen Teams auf dem geteilten neunten Platz.

Open Popup