Kaum ist etwas Gras über die vor knapp einem Monat zu Ende gegangene Saison 2017/18 gewachsen, sind auch bei Chur97 die Vorbereitungen auf die bevorstehende Meisterschaft bereits in vollem Gang. GRHeute wird auch in Zukunft über das Geschehen beim Stadtclub berichten.

Nach der bereits vor einiger Zeit bekannt gegebenen Rückkehr von Nicolò Pola scheint nun auch die Trainerfrage beim interregionalen 2. Ligisten Chur97 geklärt zu sein. Der Vorstand hat an seiner letzten Sitzung beschlossen, im Zusammenhang mit dem aufgegleisten Projekt U18/U20 auch mit dem Fanionteam einen Neustart zu lancieren.

Bis Ende Jahr übernimmt mit Michael Nushöhr eine bewährte Kraft interimistisch die Aufgabe als Cheftrainer, wobei ihn Ahmed Abdulla und Michele Piro als Co-Trainer unterstützen werden. Auch die U20 wird von Nushöhr als verantwortlicher Trainer geführt. Ab dem 1. Januar 2019 wird dann ein designierter neuer Chef- und Spielertrainer, der Ende August vorgestellt werden soll, sein Amt antreten. Laut Gerüchten soll er aus unserem nördlichen Nachbarland stammen. Somit wird Darko Angelov entgegen früher gemachten Aussagen nicht mehr auf den Trainerstuhl zurückkehren. Mit ihm wird auch dessen Assistent Arsim Ramizi verabschiedet.

Der Trainingsbetrieb der ersten Mannschaft startet am nächsten Samstag um 10:00 Uhr mit einem Kick-off und der ersten Trainingseinheit, die auf dem Sportplatz Ringstrasse stattfindet. Vielleicht sind dann zumindest unter den Spielern noch einige neue Gesichter auszumachen.

(Bilder: Jürg Kurath)