Wir von GRHeute haben in die Plattensammlungen von Persönlichkeiten geschaut und mit ihnen über ihre eigenen Musikvorlieben gesprochen. Was die Prominenten hören und welche Jugendsünden dabei alles ans Tageslicht kommen, gibt’s exklusiv hier. Heute im GRHeute Soundtrack: Andi Schnoz

 

Erste gekaufte CD:

Men at work – Cargo

Cargo

Lieblingslied der CD:
It’s a mistake

Zuletzt gekauftes Lied:

Ich kaufe generell Alben, zuletzt 4Colors von Seven.

 

Aktuelles Lieblingslied:

Frances „Love me again“
Leider keinen Clip dazu gefunden, dafür von „Grow“

Aktuell nervigstes Lied:

Da höre ich so schnell weg, dass ich mir den Song nicht merken kann.

Top 3, Bündner Lieder:

Pascal Gamboni & Rees Coray „Fo in punct“

Falls Serafyn als Bündner Band gilt: „Lungs“ oder „Good Thing“

Ursina „Time is a thief“

Top 3, Lieblingskünstler:
Etwas von Peter Gabriel darf nicht fehlen

Steely Dan – ebenfalls ein all time Favorite von mir, viele grossartige Musiker geben sich die Klinke in die Hand

Die unglaublichle Lianne La Havas:

Lieblingslied mit eigener Beteiligung:

Alle der fertig produzierten, aber noch nicht veröffentlichten Songs des neuen Albums von Astrid Alexandre.

Lieblingslied meiner Jugend:

Eher späte Jugend:

Cloudbusting von „Kate Bush“

Lieblingslied von früher, das mir heute peinlich ist:

„It’s raining again“ von Supertramp

Top 3, beste besuchte Konzerte:

Esbjörn Svensson Trio, Jazznojazz Zürich

Rival Sons, Schür Luzern

John Scofield uberjam, St. Moritz

Wenn ich ein Album wäre, wäre ich dieses:

„Drift“ von Michael Blake

Dieser Künstler hat mich am meisten geprägt:

Miles Davis

Mit diesem Künstler würde ich gerne einmal zusammen arbeiten:

Bill Frisell

Mit diesem Künstler kann ich nix anfangen:

Kein bestimmter, eher Personen welche sehr kommerziell denken und sich Künstler nennen.

Diesen Künstler möchte ich 2017 unbedingt noch live sehen:

Noch nicht geplant. Maria Schneider Big Band wäre cool…

Für mich der Act der Zukunft:

Es gibt so viele supertalentierte Leute, welche es verdienen gut supported zu werden.