Absagen, Absagen, Absagen…

Nach den neusten Corona-bedingten Massnahmen hagelt es auch in Graubünden Absagen an allen Fronten. Eine Auswahl.

 

Eisfeld Quader wird nicht aufgebaut

Das Eisfeld Quader in Chur (Bild) wird diesen Winter nicht aufgebaut. Auch das Ausseneisfeld Obere Au fällt dem Corona-Virus (vorerst) zum Opfer. Dort besteht aber die Möglichkeit, dass es zu einem späteren Zeitpunkt in Betrieb genommen wird. Das Thomas Domenig Stadion bleibt dafür normal geöffnet. Der öffentliche Eislauf in der Eishalle wird mit einem separaten Schutzkonzept ausgedehnt.

Der Skatepark «Betongarta» bleibt vorerst tagsüber geöffnet, aber mit einer Begrenzung auf 50 Personen und mit Maskenpflicht. Auch Trainings im Rasen- und Eissport sind weiterhin für alle Teams unter 16 Jahre möglich, lediglich Wettkämpfe sind untersagt. Das Hallenbad, Aquamarin Warmwasser- Erlebnisbad und die Traglufthalle bleiben geöffnet, aber die Besucherzahl wird auf 129 Personen begrenzt.

 

GV der Selva abgesagt

Aufgrund der so rasant steigenden Fallzahlen hat sich auch der SELVA-Vorstand dazu entschlossen, die für 06.11.2020 erneut angesetzte GV nicht stattfinden zu lassen.

 

Parteitag der SVP per Zoom

Auch der Parteitag der SVP Graubünden kann aufgrund des Coronavirus nicht in der geplanten Form über die Bühne gehen. Der Parteitag (inkl. Parolenfassung zur Konzernverantwortungsinitiative) wird neu am Samstag, 31. Oktober  um 10.00 Uhr über Zoom stattfinden.

 

Corona killt „Gärtner sterben stets im Herbst“

Auch die geplanten Krimi-Dinner-Aufführungen „Gärtner sterben stets im Herbst“ der Theatergruppe Jenins sind ein Opfer des Corona-Virus geworden. Dies allerdings nur vorerst. Aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. Sobald der Bundesrat die Covid19-Schutzmassnahmen wieder lockert, werden die Proben für diese Krimikomödie wieder aufgenommen und über neue Aufführungstermine informiert.
 
 

Runder Tisch in Bergün abgesagt

Angesicht der aktuellen unsicheren Situation ist auch der Runde Tisch im Ortsmuseum Bergün am 6. November abgesagt worden. Aber aufgeschoben ist ja noch nicht ganz aufgehoben: Sobald abgeschätzt werden kann, ob sich der Anlass durchführen lässt, wird wieder informiert. Offen bleibt vorerst das Ortsmuseum Bergün und die Ausstellung „Wir sind Bergün Filisur“. 

 

Calimeros-Konzert verschoben

Aufgrund der verschärften Covid19-Massnahmen mussten auch die Shows von den Calimeros auf den Herbst 2021 verschoben werden. Die bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit. In Chur wird die Band ihr Bestes aus 44 Jahren am Donnerstag 11. November 2021 im Titthof Chur zum Besten geben.

 

(Bild: Sportanlagen Chur)