Der bisherige Studienleiter des Bachelorstudiums Tourismus, Thorsten Merkle, übernimmt per 1. September 2020 die Studienleitung des Bachelorangebots Service Design an der Fachhochschule Graubünden. Neu verantwortet Patric Arn die zweisprachige Tourismusausbildung in Chur.

Neuer Studienleiter für den zweisprachigen Tourismusbachelor ist Patric Arn, der frisch zur FHGR stösst. Er ist promovierter Touristiker (Dr. phil) und hat seine zentralen Forschungen im Bereich des Qualitätsmanagements in der tertiären Tourismusbildung verfasst. Seine Arbeiten als Hochschuldozent, Projektleiter und Bildungsconsultant haben ihn von 2008 bis 2015 ins südliche Afrika geführt, wo er unter anderem in Mosambik und Namibia beim Aufbau und der Weiterentwicklung nationaler Universitäten und deren Tourismusfakultäten beteiligt war.

Seine Schweizer Wurzeln reichen ins Engadin und nach Zürich, wo er vor seinem Afrika-Einsatz während mehrerer Jahre an der Academia Engiadina als auch an der Höheren Fachschule Tourismus als Dozent tätig war.

Von Tourismus zu Service Design

Thorsten Merkle war von Februar 2017 bis September 2020 als Studienleiter Tourismus im Institut für Tourismus und Freizeit der FH Graubünden tätig und übernimmt nun die Studienleitung Service Design. Seine Forschungsinteressen bewegen sich im Bereich Service Design & Innovation sowie Consumer Behaviour. In seinem Fachbereich ist er publizistisch und als Referent an Konferenzen tätig.

(Bilder: zVg)