Abstand halten und nur aus wichtigen Gründen unterwegs sein – daran halten sich viele und tragen so zur Gesundheit aller bei. Die Stadtbibliothek Chur und die Kantonsbibliothek Graubünden starten die Lesebank-Saison wie geplant am 04. Mai 2020.

Die Stadtbibliothek Chur und die Kantonsbibliothek Graubünden halten sich mit ihren Teams daran und unterstützen die Bevölkerung mit digitalen Medienangeboten, Bücher-Rückgabemöglichkeiten und sogar einem Lieferservice.
Mit dem Frühling und den warmen Temperaturen laden ab 04. Mai auch wieder Bücher-Boxen auf 7 ausgewählten Sitzbänken in Chur zum Verweilen ein. Wie bereits im letzten Jahr stehen die Lesebänke auf dem Arcas, beim Schwimmbad Sand, im Fontanapark, beim Friedhof Daleu, im Stadtgarten und beim Spielplatz Quaderwiese. Der bisherige Standort Theaterplatz ändert sich neu zum Standort Bahnhofstrasse, da verschiedene Anlässe im Sommer zu einer länger dauernden Verschiebung der Lesebox führen würden.

Die an den Bänken befestigten grauen Metallboxen enthalten kleine Bibliotheken mit einer vielfältigen Auswahl an Büchern: neben Romanen und Gedichtbänden stehen Kinderbücher, Sachbücher zu verschiedenen Themen, Bildbände und Comics bereit.
Die Lesebänke sind ein gemeinsames Projekt der Stadtbibliothek Chur, der Kantonsbibliothek Graubünden und der Stadt Chur. Ziel ist es, die Lust am (Vor-)Lesen zu wecken, die Zeit auf Sitzbänken zu einem kleinen Erlebnis zu machen und den Weg in die Bibliotheken anzuregen. Den Sponsoren, die dieses Projekt unterstützen, gilt ein besonderer Dank.

Die Lesebanksaison beginnt am 04. Mai 2020 und endet am 25. Oktober 2020. Die Lesebank in der Badi Sand ist während der Öffnungszeiten des Bads zugänglich.

Die Kantonsbibliothek Graubünden, die Stadtbibliothek Chur und die Stadt Chur haben nach Absprache mit dem Corona-Büro der Stadt Chur entschieden, die Lesebank-Saison wie geplant zu starten und die Boxen zu betreuen. Damit soll ein kleiner Beitrag für alle geleistet werden, die eine kurze Pause vom Einkaufsweg oder einen geistigen Happen in der Mittagspause benötigen.

(Bild: gr.ch)