Das neue interkulturelle Angebot der Stadtbibliothek Chur für Deutsch-Lernende entspricht einem Bedürfnis vieler Menschen aus der Region.

Sich treffen, Kaffee trinken, plaudern, austauschen, diskutieren und nebenbei die Umgebungssprache lernen. Schweizweit bieten viele interkulturelle Bibliotheken solche Begegnungsmöglichkeiten an – nun auch die Stadtbibliothek Chur.

Das «Sprach-Café Deutsch» ist eine Gesprächsrunde, um die Sprache in freundlicher, ungezwungener Atmosphäre zu sprechen und zu hören. Die Gruppe spricht über den Alltag und aktuelle Themen. Es wird immer ein Bezug zwischen den Herkunftsländern der Teilnehmenden und der Schweiz hergestellt. Dies ermöglicht einen interkulturellen Austausch. Der regelmässige Treffpunkt ist mehr als ein Konversationstraining. Die Moderatorinnen vermitteln zugleich auch Informationen, Tipps und Anregungen zu Fragen und Herausforderungen des Alltags und zum Leben in der Schweiz. Willkommen sind auch deutschsprachige Personen, die sich gerne interkulturell austauschen möchten.

Für Menschen, die noch nicht lange in der Schweiz sind, bieten die Treffen eine gute Möglichkeit, ihre neu erworbenen Sprachkenntnisse im Gespräch anzuwenden, Kontakte zu knüpfen und Angebote der Umgebung kennenzulernen. Das Sprach-Café kommt sehr gut an, bis jetzt kamen Teilnehmende aus 14 verschiedenen Ländern. Es sind durchschnittlich zirka 15 Personen dabei. Das kostenlose Angebot kann ohne Anmeldung besucht werden. Die Zusammensetzung der Gruppe ändert sich laufend, ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Datum: jeder zweite und vierte Dienstag Nachmittag im Monat

14.00 – 15.15 Uhr

25. Februar, 10. März, 24. März, 14. April, 28. April, 12, Mai, 26. Mai, 25. Juni, 23. Juni

Ort: Stadtbibliothek Chur

ohne Anmeldung, Eintritt frei

(Bild: Stadtbibliothek Chur)

Open Popup