Mit Yannick Bruderer und Luca Infanger kehren zwei Churer Eigengewächse zu ihrem Stammverein zurück. Beide wechseln auf die kommende Saison hin vom EHC Arosa zum EHC Chur zurück. Ebenfalls in die Bündner Hauptstadt wechselt der Engadiner Livio Roner.

Bruderer spielte die letzten sechs Jahre in Arosa, während Infanger erst vor einem Jahr zum Kantonsrivalen gewechselt war. Die beiden Powerflügel gehörten beim letztjährigen MySports League-Aufsteiger zu den Teamstützen. Ebenfalls von Arosa in die Hauptstadt zurück kehrt der Engadiner Livio Roner, der einen Zweijahresvertrag beim EHC Chur unterzeichnet hat. Die drei Rückkehrer bildeten in der letzten Saison meistens die nominell erste Aroser Sturmreihe und hatten massgeblichen Anteil an der erfolgreichen Premierensaison der Schanfigger.

 

(Bild: EHC Arosa)