Am Jugendsprint in Sedrun starteten 164 Langläuferinnen und Langläufer. Trotz den warmen Temperaturen herrschten gute Schneeverhältnisse für den Wettkampf.

Am Samstag fand der siebte Jugendsprint in Sedrun statt. Der Veranstalter teilt mit, dass insgesamt 164 Jugendliche am Wettkampf teilnahmen. Obwohl die Temperaturen mit rund 3 Grad relativ hoch lagen, waren die Schneeverhältnisse trotzdem gut.

 

«Auf den vordersten Positionen keine Überraschungen. Die Podestplätze besetzten Athletinnen und Athleten, die auch nach fünf Rennen des Raiffeisen Nordic Cup vorne platziert sind», heisst es in der Mitteilung.

In den höchsten zwei Kategorien besetzten die Spitzenpositionen in den Kategorien U16 Niclas Steiger (Piz Ot Samedan) und Leandra Beck (Alpina St. Moritz) respektive in den Kategorien U18/U20 Fadri Schmid (Sedrun-Tujetsch) und Flavia Lindegger (Davos). Niclas Steiger, Leandra Beck – ex-aequo mit Lea Zimmermann (Davos) – und Fadri Schmid liegen auch im Zwischenklassement des Raiffeisen Nordic Cup ganz vorne.

(Symbolbild: GRHeute)