Am 16. November steht Chur bereits zum 13. Mal ganz im Zeichen der Kultur. 23 Häuser präsentieren gemeinsam 12 Stunden Kultur. Das Publikum erwarten über 90 Programmpunkte und insgesamt rund 240 Einzelvorstellungen.

Auch dieses Jahr wird der Lange Samstag durchgeführt, dies bereits zum 13. Mal. Am 16. November zeigen Churer Kulturinstitutionen aus allen Sparten zusammen halbstündige oder längere Kurzprogramme – von 12 Uhr mittags bis Mitternacht. Es wird gelesen, gesungen, geführt, gezeigt, getanzt, gemalt, gebastelt und vor allem werden viele Geschichten erzählt.

Lebendige Geschichte

Geschichte und Geschichten sind ein Fokus am diesjährigen Langen Samstag. Mit dem Seniorenzentrum Cadonau ist ein neuer Gast mit ganz besonderen Geschichten dabei: 15 Bewohnerinnen und Bewohner öffnen ihr Fotoalbum und erzählen, heisst es in der Mitteilung. Der RhB-Hauptsitz und der RhB-Park werden zu einem Bahnkulturvermittlungsort mit exklusiven Einblicken in die 130-jährige Geschichte der «Bündner Staatsbahn». Chur Tourismus bietet eine Entdeckungsreise durch die Churer Altstadt an wie zum Beispiel mit geheimnisvollen Inschriften, wundersamen Namen, rätselhaften Wappen und verborgenen Winkeln.

Auch bietet die Veranstaltung wieder Events, die speziell für Kinder und Jugendliche ausgelegt sind.

Teilnehmende Häuser

Dieses Jahr nehmen am Langen Samstag 23 Häuser teil. Laut Veranstalter ein «Rekord». Die teilnehmenden Häuser sind folgende:

Ausstellung Urgeschichte, Bündner Kunstmuseum, Bündner Naturmuseum, CADONAU – Das Seniorenzentrum, Cuadro22, Forum Würth Chur, Fundaziun Capauliana, Galerie Loewen, Galerie Obertor, Galerie OKRO, GKB AUDITORIUM, Kabinett der Visionäre, Kantonsbibliothek Graubünden, Klibühni Das Theater, Postremise, Radiotelevisiun Svizra Rumantscha (RTR), Rätisches Museum, Rhätische Bahn, Stadtbibliothek Chur, Theater Chur, Torculum (Weinbaumuseum), Weekly Jazz at the Marsoel Bar, Werkstatt Chur, Chur Tourismus

Tickets

Tickets sind bei Chur Tourismus im Bahnhof erhältlich, am  Langen Samstag auch an den Kassen der teilnehmenden Häuser. Damit das Publikum problemlos von Stadtquartier zu Stadtquartier gelangt, verkehren zwischen den teilnehmenden Häusern  Extrabusse  von  Chur Bus  auf einer eigenen Route. Ein einziges Ticket für 25 Franken berechtigt zum Eintritt in alle teilnehmenden Häuser inklusive Nutzung der Extrabusse (bis 25 Jahre 5 Franken, Kinder unter 6 Jahren gratis). Weitere Informationen zum Langen Samstag sowie das Programm sind unter www.langersamstag.ch zu finden.

(Bild: zVg)