Die Post modernisiert ihr Filialnetz, so auch in Chur. Seit gestern präsentiert sich die Hauptpost ihren Kundinnen und Kunden im modernen und frischen Look. Der neu gestaltete Kundenraum bietet den Kundinnen und Kunden verschiedene gelbe Welten, in denen die Post ihre digitalen und physischen Angebote auf attraktive Weise zusammenführt.

Die Post investiert in den nächsten Jahren in der ganzen Schweiz 40 Millionen Franken in 300 Filialen und verleiht ihnen einen modernen und frischen Look. Auch die Hauptpost in Chur an der Gürtelstrasse 14 gehört dazu. Die neu gestaltete Filiale ist besser auf die heutigen und künftigen Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden zugeschnitten.

Der Unterschied zu einer herkömmlichen Filiale ist für die Kundinnen und Kunden beim Betreten der modernisierten Filiale sofort ersichtlich: Der Kundenraum ist modern und hell gestaltet und verfügt über eine einladende Informations- und Beratungszone. Kundinnen und Kunden können ihre Postgeschäfte schnell und einfach erledigen oder sich in Ruhe zu den vielfältigen physischen und digitalen Postdienstleistungen beraten lassen. Die Kundinnen und Kunden haben zudem die Wahl, ihre Pakete entweder am bedienten Schalter oder in der Self-Service-Zone zu deponieren.

Bereits seit Mitte Mai 2019 betreibt die Post zudem einen My Post 24-Automat direkt vor der Filiale, beim Aufgang zum Postauto-Deck. Die Paketautomaten erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit: Kundinnen und Kunden können Pakete und eingeschriebene Briefe rund um die Uhr und unabhängig von den Öffnungszeiten der Filiale abholen oder aufgeben.

Filialen sind wichtige Eckpfeiler 

Um die Grundversorgung zu erbringen und gleichzeitig für künftige Entwicklungen gewappnet zu sein, entwickelt die Post ihr Netz an Zugangsmöglichkeiten kontinuierlich weiter. Die Post bekennt sich dabei zu ihren eigenbetriebenen Filialen: «Unsere eigenbetriebenen Filialen bleiben auch im Kanton Graubünden ein zentraler Eckpfeiler unseres Angebots. Sie laden unsere Kunden ein, die vielfältigen Möglichkeiten unserer Dienstleistungen und Produkte zu entdecken und sich kompetent beraten zu lassen», betont Thomas Simeon, Leiter Region Südostschweiz der Post. Damit gewinnt die Beratung, aber vor allem auch die Filiale selbst wieder an Bedeutung.

Die modernisierte Filiale in Chur ist die vierte Filiale nach neuem Konzept im Kanton Graubünden. Bereits in Landquart, Ilanz und Arosa hat die Post ihre Filiale umgestaltet. Die Post bekennt sich damit gemäss einer Medieninformation «klar zum Standort Graubünden und stellt die Bedürfnisse ihrer Kundinnen und Kunden in der Region konsequent ins Zentrum.»

 

(Bild: Google Street View)

Open Popup