Über das Pfingstwochenende ist die Stadtpolizei Chur zu 41 Einsätzen ausgerückt. Mehrere Fahrzeuglenker wurden infolge Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz verzeigt.

Im Rahmen von Verkehrskontrollen auf dem Stadtgebiet wurden über das Pfingstwochenende neun Fahrzeuglenker zur Anzeige gebracht. Sieben davon wegen Verursachen von Lärm durch Hochdrehen des Motors. Bei einem Fahrzeuglenker wurde wegen Verdacht auf Angetrunkenheit eine Blutentnahme angeordnet. Der Führerausweis wurde ihm abgenommen.

Drei Verkehrsunfälle auf Stadtgebiet

Am Samstagnachmittag ist es auf der Kasernenstrasse zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Personenwagen gekommen. An den Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.
Am frühen Sonntagmorgen ist es auf der Comercialstrasse zu einem Verkehrsunfall gekommen. Gemäss den Aussagen des Taxichauffeurs übersah er beim Retourfahren aus einem Privatareal den in Richtung Raschärenstrasse fahrenden Personenwagen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.
Am Sonntagabend ist es auf der Aspermontstrasse zu einer leichten Kollision zwischen zwei Personenwagen gekommen. Ein Fahrzeuglenker touchierte beim retour Einparken den danebenstehenden Personenwagen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Buskers Festival

Bereits zum sechsten Mal gastierte das internationale Strassenkunstfestival Buskers in Chur. In der Altstadt und an der Bahnhofstrasse wurde Strassenkunst in den Sparten Musik, Comedy, Artistik, Tanz, Magie und Theater dargeboten. Das erlebnisreiche Festival lockte viele Besucher an und verlief aus polizeilicher Sicht problemlos.

Die weiteren Einsätze betrafen verschiedene Tätlichkeiten, Sachbeschädigungen, Betrunkene, Lärmklagen und Hilfeleistungen.

Open Popup