In Bivio ist ein Anhängerzug verunfallt. Der Chauffeur blieb unverletzt, die Bergung des Fahrzeuges wurde durch Drittpersonen vorgenommen.

Ein 53-jähriger italienischer Fahrzeuglenker fuhr am Donnerstag um 17 Uhr mit seinem Anhängerzug auf der Hauptstrasse H3 vom Julierhospiz talwärts in Richtung Bivio. In einer Rechtskurve kippte der Anhänger nach links auf die Gegenfahrbahn und die Fahrzeugkomposition blockierte die Strasse. Drittpersonen richteten mit einem Geländewagen den Anhänger wieder auf, so dass die Strasse nach wenigen Minuten wieder für den Verkehr frei war. Nach ersten Erkenntnissen war die Ladung, zwei Bund Eisenstangen zu je rund 300 kg, ungleichmässig auf der linken Seite des Anhängers verteilt. Dies führte in der Rechtskurve zu einer einseitigen Belastung und zum Kippen des Anhängers. Der Sachschaden beträgt rund dreitausend Franken.

 

(Kantonspolizei, 7.6.2019)