Schluss mit der Münzsuche. Das Parkieren in Chur wird zwar nicht günstiger, aber ab sofort kann man seine Gebühren in Chur schnell und einfach mit dem Smartphone bezahlen. Nach einer einjährigen Versuchsphase im Quartier Brandis kann jetzt auf allen öffentlichen Parkplätzen bargeldlos parkiert werden.

Mit einer App in der ganzen Schweiz parkieren

Bisher konnten die Parkgebühren nur an den Parkuhren und Ticketautomaten entrichtet werden. Das System Parkingpay ermöglicht ein unkompliziertes Zahlen per Smartphone, neu auch unter Einbezug der Zahlungssysteme Twint und Easypark. Das macht den Bezahlvorgang modern und kundenfreundlich, und man kann die App jetzt schon in mehr als 250 Gemeinden in der ganzen Schweiz benutzen, sowohl auf Parkplätzen und Parkhäusern in Grossstädten wie auch auf dem Land. Aber wer nicht mit dem Smartphone zahlen will, der kann beruhigt sein: Die Parkuhren nehmen auch weiterhin Bargeld.

Kostenlose Installation und einfache Handhabung

Wer sich einmal kostenlos bei Parkingpay registriert, hat rund um die Uhr Zugang zu seinen sicheren Kontodaten. Den Bezahlkanal kann man frei wählen, die App bietet alle gängigen schweizerischen Zahlungsmethoden wie LSV, Vorauszahlung, Einzahlungsschein oder Kreditkarte an. Nach der Eingabe der entsprechenden Zonennummer erkennt die App den Ort sowie die maximal erlaubte Parkdauer. Per Knopfdruck wird die Parkdauer gestartet und beendet – berechnet wird also immer nur die effektive Parkzeit. 

Mehr Informationen findet ihr auf www.parkingpay.ch

(Quelle/Bild: zVg.)

Open Popup