Die Hausse von Chur 97 in der Rückrunde der 2. Liga Interregional dauert an: Nach dem ungefährdeten 5:2-Sieg in Frauenfeld liegen die Bündner Haupstädter nun bereits sechs Punkte vor dem Strich.

Nach dem wichtigen 3:2-Sieg gegen Dübendorf vor Wochenfrist hat Chur 97 am Samstag auch das Vierpunktespiel gegen Frauenfeld für sich entschieden: Die Bündner lagen auswärts bis zur Schlussphase diskussionslos mit 5:0 vorne, ehe den Gastgebern noch zwei Ehrentreffer gelangen. Chur 97 ist damit in einer exzellenten Situation, den angestrebten Klassenerhalt in der 2. Liga Interregional zu schaffen.

Erneut war es der deutsche Spielertrainer Max Knuth, der Chur 97 nach etwas mehr als einer halben Stunde in Führung schoss. Eine Triplette innert vier Minuten nach der Pause sorgte für die Entscheidung: Livio Krättli, Ridvan Kardesoglu und Rafael Deplazes erhöhten zwischen der 59. und 63. Minute zur 4:0-Vorentscheidung. Erneut Kardesoglu 20 Minuten vor Schluss traf zur komfortablen 5:0-Führung, die bis kurz vor Schluss Bestand hatte.

Im nächsten Spiel empfangen die Churer am nächsten Samstag an der Ringstrasse den Tabellenführer FC Kreuzlingen (16 Uhr). 

Hier gehts zu den Resultaten und zur Tabelle.

 

(Bild: Facebook FC Frauenfeld/Markus Bauer)

Open Popup