Das Bergrennen Ruinaulta-Ilanz-Vals am Sonntag, 5. Mai, findet nicht statt. Nachdem sich die Prognosen noch mehr verschlechtert haben, hat sich der Veranstalter dazu entschieden das Rennen frühzeitig abzusagen.

Am kommenden Sonntag sollte zum 36. Mal das Radrennen Ruinaulta-Ilanz-Vals stattfinden. Die Veranstalter verkündeten nun die Absage des Rennens aufgrund der schlechten Wetterprognosen. Aktuell erwartet uns am Wochenende leichten Schneefall und Temperaturen um minus 1°C – damit sprechen die Bedingungen aus Sicht des Veranstalters klar gegen eine Austragung des Rennens.

Im Mittelpunkt ihrer Planung stehen neben der Sicherheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch die Freude am Radfahren. «Die Voraussetzungen für den ultimativen Velo-Plausch sind bei 1°C und Schneefall auf dem Rennrad nicht gegeben.» hiess es in der Medienmittelung.

Veranstalter schauen nach vorne

Der Termin für Ruinaulta-Ilanz-Vals 2020 ist der 3. Mai. Die Planungen sollen bereits schon wieder in die Wege geleitet werden. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die für Sonntag gemeldet sind, werden zunächst automatisch auf 2020 umgebucht. Auf Wunsch werden wird das Startgeld zurück erstattet.

 

 

(Bild: zVg.)