Die warmen Temperaturen erfreuen nicht alle. Verschiedene Skigebiete (darunter auch Laax) mussten desswegen Skipisten schliessen.

Wie die 20 Minuten berichtete, mussten gestern Nachmittag mehrere Skigebiete in der Schweiz Pisten schliessen. Darunter auch das Skigebiet in Laax. Grund dafür seien die hohen Temperaturen, die unvorgesehene Lawinen auslösen können. Lisa Lerchi von der Medienstelle der Bergbahn bestätigte gegenüber 20 Minuten, dass zwei Skipisten geschlossen wurden.

«Ob eine Lawine ausgelöst wird, hängt vor allem auch vom Aufbau der Schneedecke ab. Die permanente Sonneneinstrahlung erhöht das Lawinenrisiko insofern, dass die Schneedecke durch das Schmelzwasser schwerer wird. Wenn die Belastung zu gross wird, führt dies zu einer Gleitschneelawine», sagt Lerchi gegenüber 20 Minuten.

Das Risiko für eine Gleitschneelawine werde momentan als mässig (Stufe 2 von 5 eingestuft.

(Bild: GRHeute)

Open Popup