Ab heute richten sich die Augen der Mountainbike-Welt auf Lenzerheide für das grosse Finale der Mountainbike-Saison. Von heute bis Sonntag werden die besten Mountainbiker der Welt und die besten Nachwuchs-Athleten bei den UCI Mountain Bike World Championships um die heiss begehrten Weltmeistertitel fahren.

Der Höhepunkt – zumindest aus Bündner Sicht – ist das Cross Country-WM-Spektakel vom Samstag, bei dem Lokalmatador und Olympiasieger Nino Schurter seinen siebten Weltmeister-Titel anstrebt – den möglicherweise vierten in Serie. Mit Jolanda Neff hat die Schweiz auch im Frauen-Cross-Country-Rennen, das ebenfalls am Samstag stattfindet, ein heisses Eisen im Feuer. Erwartet werden an den fünf Tagen auf der Lenzerheide rund 30.000 Zuschauer. Insgesamt gilt es für die Schweizer, die acht Medaillen der letzten WM zu wiederholen – im Idealfall wird die Ausbeute natürlich ausgebaut.

Neben den Überfliegern Nino Schurter und Jolanda Neff, die beide ihre Kategorien im Weltcup anführen, ist die Liste an weiteren Medaillen-Kandidaten gefühlt unendlich: Mathias Flückiger, Florian Vogel, Lars Forster, Thomas Litscher bei den Männern und Linda Indergand, Alessandra Keller und Sina Frei bei den Frauen sind nur einige Namen, die an einem guten Tag Medaillenkandidaten sein können.

Doch wer könnte den Lokalmatadoren das Leben im Cross-Country Elite schwer machen? Bei den Männern ist die Konkurrenz für Nino Schurter dieses Jahr so stark wie seit langem nicht mehr. Mathieu van der Poel (NED), Sam Gaze (NZL), Anton Cooper (NZL), Gerhard Kerschbaumer (ITA), Stephan Tempier (FRA) und Maxime Marotte (FRA) konnten alle den sechsfachen Weltmeister im Laufe der Saison gehörig unter Druck setzen. Jolanda Neff musste sich in jedem Rennen gegen Konkurenntinnen wie Annika Langvad (DEN), Maja Wloszczowska (POL), Anne Tauber (NED), Yana Belomoina (UKR) und Pauline Ferrand Prevot (FRA) durchsetzen. Werden die Herausforderer in der Lage sein, Schurter und Neff bei ihrenFestspielen vor heimischem Publikum in die Suppe zu spucken?

Die WM-Woche beginnt heute mit der Eröffnungsfeier um 16.15 Uhr, gefolgt von der Cross Country Relay Team-Entscheidung, die ab 17.30 Uhr live auf SRF2 zu sehen ist.

Zu den Tickets gehts hier.

Das Programm

Mittwoch, 5. September 2018
16.15 – 17.15 Uhr Eröffnungsfeier
17.30 – 18.45 Uhr Cross Country Team Relay
18.45 – 19.00 Uhr Siegerehrung Cross Country Team Relay
19.00 – 22.00 Uhr Shimano Opening Party

 

Donnerstag, 6. September 2018
14.00 – 15.30 Uhr Damen Junioren Cross Country Olympisch XCO
15.30 – 15.45 Uhr Siegerehrung Damen Junioren Cross Country Olympisch XCO
16.30 – 18.00 Uhr Herren Junioren Cross Country Olympisch XCO
18.00 – 18.15 Uhr Siegerehrung Herren Junioren Cross Country Olympisch XCO

 

Freitag, 7. September 2018
10.15 – 11.15 Uhr Qualifikation Junioren Downhill DHI
11.30 – 12.45 Uhr Qualifikation Elite Downhill DHI
14.30 – 15.45 Uhr Damen U23 Cross Country Olympisch XCO
15.45 – 16.00 Uhr Siegerehrung Damen U23 Cross Country Olympisch XCO
16.30 – 17.45 Uhr Herren U23 Cross Country Olympisch XCO
17.45 – 18.00 Uhr Siegerehrung Herren U23 Cross Country Olympisch XCO

 

Samstag, 8. September 2018
12.30 – 14.00 Uhr Damen Elite Cross Country Olympisch XCO
14.00 – 14.15 Uhr Siegerehrung Damen Elite Cross Country Olympisch XCO
15.30 – 17.00 Uhr Herren Elite Cross Country Olympisch XCO
17.00 – 17.15 Uhr Siegerehrung Herren Elite Cross Country Olympisch XCO

 

Sonntag, 9. September 2018
9.30 – 10.00 Uhr Damen Junioren Downhill DHI
10.15 – 11.15 Uhr Herren Junioren Downhill DHI
Ab 11.15 Uhr Siegehrung Damen und Herren Junioren Downhill DHI
13.00 – 14.00 Uhr Damen Elite Downhill DHI
14.30 – 16.45 Uhr Herren Elite Downhill DHI
Ab 16.45 Uhr Siegerehrung Damen und Herren Elite Downhill DHI

(Bilder: Nino Schurter, die grosse Schweizer Cross-Country-Hoffnung/Lenzerheide/zVg.)