Was für ein Talent! Die topgesetzte, erst 15-jährige Dänin Clara Tauson hat in Klosters die U18-EM für sich entschieden. Nach dem 6:3, 6:3-Finalsieg über die Polin Maja Chwalinska ist der Shooting-Star endgültig eines der grössten Nachwuchstalente weltweit. 

Nur gerade einen Satz musste die 15-Jährige an der Tennis-EM der U18 in Klosters abgeben – mit 5:7 im Viertelfinal gegen Fiona Ganz. Die Schweizerin war die Einzige, die die Dänin während des gesamten Turniers fordern konnte und unterlag letztlich nur knapp mit 4:6 im dritten Satz. Alle anderen Gegnerinnen fertigte das grosse Talent allesamt diskussionslos ab, auch die (ebenfalls erst 16-jährige) Final-Gegnerin Maja Chwalinska aus Polen hatte keine Chance und verlor glatt in zwei Sätzen.  

 

Trotz ihres sehr jungen Alters ist Tauson bereits die Nummer 13 im ITF-Ranking der Unter-18-Jährigen und dürfte nun einen weiteren Sprung nach vorne machen. Altersbedingt durfte Tauson deshalb nur mit einer Sondererlaubnisin Klosters antreten – was nur in absoluten Ausnahmefällen geschieht. Auch wenn Tauson noch einen langen Weg vor sich hat: Die Vorzeichen sind gut, dass sie irgendwann in der Welt-Elite mitmischen wird. Klosters ist dafür ein bekannt gutes Pflaster: Tennisgrössen wie Roger Federer, Tomas Berdych, Martina Hingis, Anna Kurnikova oder Belinda Bencic haben einst an der U18-EM im hinteren Prättigau teilgenommen. 

 

Info
Hier gehts zu den Resultaten.
Zur Turniervorschau vom Montag gehts hier
Zum Tagesbericht vom Montag gehts hier
Zum Tagesbericht vom Dienstag gehts hier.
Zum Tagesbericht vom Mittwoch gehts hier.
Zum Tagesbericht vom Donnerstag gehts hier
Zum Tagesbericht vom Freitag gehts hier.
Zum Bericht der Halbfinals gehts hier
 

(Bilder: Klosters Tennis)