Die beiden verbliebenen Schweizerinnen an den U18-Europameisterschaften in Klosters, Leonie Küng und Joanne Züger, sind im Halbfinal gescheitert. Damit kommt es am Sonntag zum grossen Küken-Finale zwischen der erst 15-jährigen, top-gesetzten Clara Tauson und der 16-jährigen Polin Maja Chwalinska.

Besonders das Out von Leonie Küng im Halbfinal gegen Maja Chwalinska wurmt, unterlag die Schaffhauserin, die vor einem Monat als Qualifikantin in den Wimbledon-Final vorgestossen war, doch zweimal im Tie-Break (4:7, 6:8). Keine Chance hatte hingegen Joanne Züger gegen den Shooting-Star Clara Tauson (Bild): Nachdem die erst 15-Jährige Dänin überhaupt erst mit einer Sondergenehmigung an der U18-EM antreten durfte, setzte sich das grosse Talent nach ausgeglichenem Start letztlich klar mit 6:4, 6:0 gegen die Baslerin durch.

Im U18-EM-Final am Sonntag kommt es somit zu einem Duell zwischen zwei Youngsters, auch die Polin Chwalinska ist erst 16 Jahre alt und liegt im WTA-Ranking bereits auf Rang 391. Trotzdem dürfte die topgesetzte Clauson als Favoritin ins Tunier steigen, auch wenn Chwalinska als einzige Athletin im gesamten Turnier ohne Satzverlust blieb und 2015 bereits U14-Europameisterin wurde. Im Final der jungen Männer treffen der topgesetzte Bulgare Adrian Andreev und die Nummer 11 des Turniers, der Tscheche Jonas Forejtek, aufeinander. 

Die Spiele der möglichen Zukunftsstars im Tennis-Sport können vor Ort oder im Live-Stream mitverfolgt werden.

Info
Hier gehts zu den Resultaten von Freitag.
Hier gehts zum Tagesprogramm von Sonntag. 
Zum Livestream gehts hier
Zur Turniervorschau vom Montag gehts hier
Zum Tagesbericht vom Montag gehts hier
Zum Tagesbericht vom Dienstag gehts hier.
Zum Tagesbericht vom Mittwoch gehts hier.
Zum Tagesbericht vom Donnerstag gehts hier
Zum Tagesbericht vom Freitag gehts hier.

 

(Bilder: Tennis Klosters)