Auch wenn das Out der Churerin Simona Waltert in Klosters schmerzte, setzt sich die U18-Tennis-EM in Klosters aus Schweizer Sicht erfreulich fort: Gleich drei Schweizerinnen überstanden am Donnerstag auch die vierte Runde und stehen damit in der Runde des besten 8.

Die als Nummer 8 gesetzte Leonie Küng setzte sich im Achtelfinal gegen die Slowakin Lenka Stara nach hartem Kampf mit 6:4, 7:5 durch (Highlights) und trifft nun auf die als Nummer 3 gesetzte Ukrainerin Viktoriia Dema. Joanne Züger setzte ihren guten Lauf fort und bezwang die Deutsche Isabella Pfennig glatt mit 6:0, 6:3. Die Sissacherin trifft nun auf die als Nummer 9 gesetzte Slowenin Nika Radisic. Das schwierigste Los in den Viertelfinals hat aus Schweizer Sicht Fiona Ganz, die sich gegen die Griechin Emmanouela Antonakis durchsetzte (6:3, 6:4) und nun auf den topgesetzten, erst 15-jährigen Shooting-Star Clara Tauson aus Dänemark trifft. Bei den Männern sind mit Henry von der Schulenburg und Luca Stäheli die letzten verbliebenen Schweizer in der 4. Runde aus der Entscheidung gefallen.

 

Info

Hier gehts zu den Resultaten von Dienstag.
Hier gehts zum Tagesprogramm von Freitag. 
Zum Livestream gehts hier
Zur Turniervorschau vom Montag gehts hier
Zum Tagesbericht vom Montag gehts hier
Zum Tagesbericht vom Dienstag gehts hier.
Zum Tagesbericht vom Mittwoch gehts hier.

 

(Bild: Tennis Klosters)