Fast drei Jahre nach der Stilllegung der Cassonsbahn auf den Flimserstein ist die Bergstation komplett abgebrannt.

Die Cassonsbahn steht seit Ende Oktober 2015 still und wird demontiert. So auch am letzten Montag, als Handwerker damit beschäftigt waren, die Bahninstallationen zu demontieren.

Wegen der schlechten Witterung beendeten die Handwerker ihre Arbieten und flogen zum Umschlagplatz Startgels. Kurz nach 17 Uhr stellten sie fest, dass die Bergstation in Flammen stand. Ein Löschhelikopter von Swiss Helicopter begann sofort mit den Löscharbeiten und flog Wasser vom Speichersee Nagens zum Brandort auf 2’650 m ü. M. Gleichzeitig rückte die Feuerwehr Flims mit zwanzig Personen aus.

Die Feuerwehrleute standen bis gegen 22 Uhr im Einsatz. Die Brandursache wird von der Kantonspolizei Graubünden untersucht.

(Kapo GR, 12.06.2018)