Anlässlich der 9. ordentlichen Generalversammlung der ViamalaInfra Betriebsgenossenschaft konnte Thomas Rüegg als Verwaltungsratspräsident der Betreibergesellschaft der touristischen Infrastrukturen in der Viamala-Schlucht auf ein normales Geschäftsjahr zurückblicken.

Im Gegensatz zu den Vorjahren, welche durch die Bautätigkeit rund um das neue Besucherzentrum und die Schluchtenbrücken geprägt waren, stand das vergangene Geschäftsjahr ganz im Zeichen der Konsolidierung des Betriebs.

Die Besucherzahl konnte mit knapp 52’000 registrierten Eintritten gegenüber dem Vorjahr leicht gesteigert werden, genauso wie die im Shop erzielten Verkaufserträge. Gleichzeitig zeigten auf der Aufwandseite die laufenden Optimierungen die erhoffte Wirkung. In seiner positiven Bilanz erwähnte der Verwaltungsratspräsident die sehr gute Zusammenarbeit mit den verschiedenen Partnern rund um den Schluchtbetrieb als wichtigen Erfolgfaktor.

Die Generalversammlung folgte bei sämtlichen traktandarischen Geschäften einstimmig den Anträgen des Verwaltungsrates. Bei der Ersatzwahl für das zurücktretende Vorstandsmitglied Daniel Hürbi aus Andeer wurde Roman Hassler aus Donat neu in den Verwaltungsrat gewählt. Hassler ist Landwirt und unter anderem Präsident der Korporation Bergschaft Schams, der Grundeigentümerin der Besucheranlage am linken Hinterrheinufer.