Im Saaserstunnel löste sich an einem Oldtimerfahrzeug das linke Vorderrad. Dadurch entstand Sachschaden an zwei Fahrzeugen.

Am Mittwoch um 17.05 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Graubünden die Meldung ein, dass sich an einem im Saasertunnel in Richtung Landquart fahrenden Fahrzeug, ein Rad löste. Dieses überquerte die Gegenfahrbahn vor dem nahenden Gegenverkehr und geriet über den linken Fahrbahnrand.

Nach einer Kollision mit der Tunnelwand wurde das Rad wieder zurück auf die in Richtung Klosters führende Fahrbahn geschleudert. Dort prallte das Rad an die Front eines in Richtung Klosters fahrenden Fahrzeuges. Dadurch entstand Sachschaden an diesem Wagen. Das Oldtimerfahrzeug, welches das Vorderrad verloren hatte, fuhr anschliessend noch bis Ausgangs des Tunnels weiter und musste anschliessend durch die Pikettgarage geborgen werden.

Der genaue Unfallhergang wird durch die Kantonspolizei Graubünden abgeklärt.

(Bild: Kantonspolizei Graubünden)