Die diesjährige Austragung des Calanda Oktoberfests in der Stadthalle Chur kann nicht wie geplant im Oktober 2020 stattfinden. Der Veranstalter Marché Catering hat sich aufgrund der unsicheren Entwicklung der COVID-19-Pandemie gegen eine Durchführung entschieden.

Das 13. Calanda Oktoberfest in Chur hätte vom 16. bis 31. Oktober 2020 stattfinden sollen und wurde nun von den Veranstaltern aus Sicherheitsgründen abgesagt. Die Entwicklung der Corona-Pandemie und die in diesem Zusammenhang getroffenen Massnahmen vom Bund und des Kantons Graubünden verunmöglichen eine sichere Durchführung zu diesem Zeitpunkt. «Die Gesundheit der Bevölkerung geht vor», erklären die Verantwortlichen von Marché Catering.

Sicherheit geht vor

Die aktuellen Entwicklungen mit den wieder steigenden Fallzahlen und die Erfahrungen bei vergleichbaren Anlässen haben gezeigt, dass die Gesundheitsrisiken zu hoch und die Entwicklungen nicht absehbar sind. Ein Anlass in dieser Grössenordnung mit den entsprechenden Sicherheits- und Abstandsmassnahmen durchzuführen, ist nicht mehr möglich.

Planung für 2021 steht

Seit 2017 ist Marché Catering, eine Division der Marché Restaurants Schweiz AG, Veranstalter des Calanda Oktoberfests. «Die 12. Ausgabe des beliebten Volksfestes im vergangenen Jahr war ein Erfolg», heisst es in der Mitteilung. Das spricht für eine Durchführung im kommenden Jahr – der Veranstalter wird zum gegebenen Zeitpunkt informieren.

(Bild: GRHeute)

Open Popup