In Cumbel ist ein landwirtschaftlicher Motorkarren führerlos einen Abhang hinuntergerollt und hat sich überschlagen. Aus dem auf der Ladebrücke befestigten Druckfass floss Gülle aus.

Ein Bauer war am Mittwoch damit beschäftigt, auf eine Wiese bei Val Caparli Gülle auszutragen. Um 09.30 Uhr trat eine Störung am Güllefass auf. Der Bauer zog gemäss ersten Erkenntnissen die Handbremse, verliess die Führerkabine und hielt hinter dem Fahrzeug Nachschau. Plötzlich setzte sich das Fahrzeug auf der abfallenden Wiese nach vorne in Bewegung. Nach einer führerlosen Strecke von knapp zehn Metern erreichte es ein Tobel, überschlug sich mehrmals und kam in einem Bach zum Stillstand. Aus dem beschädigten Druckfass flossen gut tausend Liter Gülle aus und gelangten in den Bach sowie ins Erdreich. Die Feuerwehr Lumnezia, der Fischereiaufseher sowie Spezialisten des Amts für Natur und Umwelt begaben sich vor Ort, um weitere Umweltschäden abzuwenden. Das Fahrzeug wurde total beschädigt.

(Bild: Kapo GR)

Open Popup