Am Samstagvormittag ist es auf der A13 bei Splügen zu einem Fahrzeugbrand gekommen. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Personen wurden nicht verletzt.

Am Samstagvormittag ging auf der Einsatzzentrale der Kantonspolizei eine Meldung von einem Fahrzeugbrand auf der A13 bei Splügen ein. Ein 51-jähriger Personenwagenlenker, welcher mit einem Anhänger von Splügen in Richtung San Bernardino fuhr, stellte austretende Flammen beim Motorraum seines Wagens fest. Er konnte sein Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand anhalten und den Sachentransportanhänger vom Zugfahrzeug trennen. Kurz danach stand der Personenwagen in Vollbrand. Die ausgerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr Rheinwald und der Strassenrettung Andeer konnten den Brand rasch löschen.

Weil zur Brandbekämpfung und während den Aufräumarbeiten die A13 und insbesondere der Bärenburg- und der Casannatunnel gesperrt werden musste, kam es während rund zwei Stunden zu Rückstaus auf der San Bernardino-Route. Das Auto brannte vollständig aus. Personen wurden nicht verletzt. Die Brandursache ist ein technischer Defekt.

 

(Bild: Kantonspolizei Graubünden, 12.78.2020)

Open Popup