Geglückter Sommerstart nach Corona-Schliessung

Gross war der Schock am späten Freitagabend des 13. März 2020 als der definitive Schliessungsentscheid für die Bergbahnen für den Samstagmorgen ins Haus flatterte.

Nach drei Monaten des Unwissens konnten die Bündner Bergbahnen am Samstag, 6. Juni 2020 den Sommerbetrieb wieder aufnehmen.

In den Wochen vor der Eröffnung wurden die benötigten Sicherheitskonzepte aufgearbeitet, um in allen Bereichen – von der Verkaufsstelle über die Eingangsbereiche, Kabinenfüllungen über die Restaurants bis hin zu den Grill- und Kindererlebnisplätzen – die Sicherheit unserer Gäste und des Personals sicher zu stellen. In den Tagen vor der Eröffnung galt es dann das Personal dementsprechend zu schulen, die Einrichtungen anzupassen und bereit waren wir.

Da bereits an den Wochenenden von Auffahrt und Pfingsten ein reger Besucherstrom die Berge – da noch ohne Bergbahnen – bevölkerten, durften wir uns berechtigte Hoffnung für einen guten Start machen. Auch wenn die Wettervorhersagen keinen grossen Ansturm versprachen, wurden die Bündner Bergbahnen am ersten Sommerbetriebstag fleissig besucht. Die Gästezahlen waren bei allen geöffneten Bergbahnen um einiges höher als erwartet und zeigen uns auf, dass wir uns auf einen guten Sommer freuen können. Sehr zur Freude haben die Gäste auch die Sicherheitsmassnahmen positiv aufgenommen und zeigten sich beim Anstehen sehr diszipliniert.

Nun gilt es den Startschwung zu übernehmen, dort wo Schwachstellen auftraten diese zu beheben und weiterhin das Beste für unsere Gäste bereit zu stellen. Der Sommer 2020 kann die Bewährungsprobe für die Bündner Bergbahnen schlechthin werden. Zusätzlich optimistisch stimmen uns die bekannten Buchungszahlen in Hotellerie und Parahotellerie. Hier scheint der bundesrätliche Aufruf die Ferien in der Schweiz zu machen auch seine Früchte zu tragen. Wir sind uns alle bewusst, dass der Schweizer Gast gegenüber unseren Angeboten und Dienstleistungen per se immer kritischer ist als der Ausländische. So müssen wir gerade in diesem Sommer beweisen, dass wir punkto Freundlichkeit keinem unser Mitbewerberländer hinterherhinken. Bei den Sommerpreisen waren wir schon immer auf dem gleichen Niveau wie unsere Kollegen im benachbarten Ausland, nur wollte dies bis heute niemand so richtig eingestehen.

«Packen wir die Chance und zeigen auf, dass Graubünden auch im Sommer die Feriendestination schlechthin ist»

Packen wir also die Chance und vergeben uns nicht die Möglichkeit, dem Schweizer Gast aufzuzeigen, was wir haben und können. Ein positives Erlebnis im Sommer 2020 wird uns den Gast für längere Zeit wieder an unseren Tourismuskanton binden und so kann die Chance aus COVID19 das grosse Revival für den Sommertourismus von Schweizer Gästen in den Bündner Bergen werden. Dass wir in Graubünden im Bereich der Angebote seit Jahren auf dem richtigen Weg sind, haben die steigenden Zahlen der Vorjahre gezeigt; jetzt können wir diese Zahlen nochmals toppen und in Zukunft weiter steigern.

Im Politforum von GRHeute kommentieren Bündner Politikerinnen und Politiker aller Parteien über aktuelle Themen. Heute: Peter Engler, Grossrat FDP.

(Bild: zVg)