Die Aktionär*innen haben an der Generalversammlung der Repower AG Beat Huber in den Verwaltungsrat gewählt.

Beat Huber ist neu im Verwaltungsrat der Repower AG. Er ersetzt Roland Leuenberger, der anfangs April dieses Jahres zum neuen CEO der Firma gewählt wurde und sich deshalb aus dem Verwaltungsrat zurückzog.

Roland Leuenberger: Seit anfangs April 2020 CEO von der Repower AG.

An der 116. Generalversammlung der Firma wurde auch auf das vergangene Geschäftsjahr 2019 zurückgeschaut. Laut der Mitteilung erwirtschaftete Repower 2019 einen Gewinn von 50 Millionen Franken. Dies ist laut der Verwaltungsratspräsidentin Monika Krüsi ein«respektables Ergebnis».

«Weil sich die Energiepreise auf einem tiefen Niveau bewegen und sich die Folgen der Corona-Krise noch nicht abschätzen lassen, erwartet die Verwaltungsratspräsidentin von Repower für das Jahr 2020 ein Unternehmensergebnis unter Vorjahr», heisst es in der Mitteilung über die GV.

(Bilder: zVg)