In Pontresina sind die sterblichen Überreste einer Vermissten aufgefunden worden. Die Frau galt seit Juni 2019 als vermisst.

Die damals 75-jährige Frau hatte sich am 29. Juni 2019 von ihrem Feriendomizil in Pontresina entfernt und wurde als vermisst gemeldet. Trotz einer grossangelegten Suchaktion konnte die Frau nicht gefunden werden. Am 2. Mai 2020 erhielt die Kantonspolizei Graubünden die Meldung, dass im unwegsamen Gebiet Munt da la Bes-cha in Pontresina sterbliche Überreste einer Person aufgefunden wurden. Die Abklärungen ergaben, dass es sich bei der Toten um die Vermisste handelt. Die Kantonspolizei Graubünden hat die Ermittlungen zu den Umständen, die zum Tod der Frau führten, aufgenommen.

(Bild: zVg)