Ich schaffe meine drei Klimmzüge nicht mehr. Das faule umher sitzen stinkt mir bis zum Hals. Höchste Zeit um mir selber wieder etwas Gutes zu tun, mach au mit!

Als leidenschaftliche Sportlerin ist es mir wichtig, auch während dem Zuhause sein, fit zu bleiben. Bewegung tut nicht nur dem Körper gut, sondern vor Allem dem Kopf. Es lenkt etwas vom eintönigen Alltag ab und bringt etwas Schwung in den Tag. Oft ist es schwierig sich für etwas Bewegung und Übungen zu motivieren und manchmal nimmt man sich auch die Zeit dafür nicht. Wie schön ist aber doch das Gefühl nach dem Sport, wenn man seinen inneren Schweinehund überwunden hat und sich „Sackstark“ fühlt!

Um euch dieses „sackstarke“ Gefühl zu schenken, habe ich ein kurzes und leichtes Workout (Training) für euch zusammengestellt. Die Übungen kann man Zuhause in der Stube, Küche, Balkon oder im Garten machen. Die Anstrengung kann nach Belieben angepasst werden.

Ein bisschen Sport ist besser als gar keinen! Mitmachen ist Alles!

Workout

Während dem Video kannst du direkt mitmachen. Zuerst machen wir ein kleines Aufwärmen, dann kommen wir zum Hauptteil und zum Schluss gibt es noch ein kleines Abkühlen.

Der Durchgang im Hauptteil kann so oft wiederholt werden, wie man will.

Ich würde sagen, drei Durchgänge schaffst auch du!

Quarantäne Workout leicht:

Runde 1 Beine

-30 auf der Stelle joggen (Knie hoch!)

-14 Squats 

-14 Squathold Zehen berühren

Runde 2 Oberkörper

-14 Hampelmann

-14 Schultertapsen in Stütze (auf Knie leichter) 

-5 Liegestützen (auf Knie leichter) 

 Runde 3 Bauch 

-30 auf der Stelle joggen (Knie hoch!)

-20 Fersentapser 

-20 leichte Velofahrer 

Runde 4 

-20 nach den Sternen greifen

-30 Arme kreisen

-30 Arme flattern

 

Wie fandest du das Workout? Hast du Wünsche für das nächste Training am Mittwoch 29. April?

Ich freue mich über deine Rückmeldung auf Facebook oder per Mail mariska.vanlavieren@grheute.ch !

 Viel Spass bim Schwitza!

(Quelle: GRHeute)