Das Verwaltungsgericht gibt grünes Licht für den Neubau des Geschäfts- und Wohnhauses der Inventx Immobilien AG am Standort alter Forstwerkhof. Im Rahmen des Projekts «Mehrwerk» soll Raum für rund 200 IT- Arbeitsplätze geschaffen werden.

An der Volksabstimmung vom 21. Mai 2017 wurde die Landabgabe im Baurecht an die Inventx Immobilien AG am Standort «Alter Forstwerkhof» mit fast 85 % Ja Stimmen angenommen. Die Inventx AG beabsichtigt, dort ein Geschäfts- und Wohnhaus mit unterirdischer Einstellhalle zu erstellen. Mit diesem Projekt kann ausserdem die Raumproblematik des Stadtarchivs nachhaltig gelöst werden.

Das Bauvorhaben konnte bisher jedoch nicht in Angriff genommen werden, da von Seiten der Nachbarschaft Baueinsprachen eingereicht und die Baubewilligung mit Beschwerde an das Verwaltungs- gericht weitergezogen wurden.

Baubewilligung ist nun erteilt

Am 10. Januar 2020 teilt das Verwaltungsgericht nun sein Verdikt mit und gibt der Umsetzung des Bauvorhabens grünes Licht. Das Gericht ergänzt die Baubewilligung des Stadtrates einzig mit zusätzlichen, jedoch unbestrittenen baulichen Auflagen zum Schutz der neuen Überbauung vor Strassenlärm.

«Mit über 200 Arbeitsplätzen im Projekt „Mehrwerk“ wird dieses zur Attraktivitätssteigerung der Churer Innenstadt beitragen und den Wirtschaftsstandort Chur nachhaltig stärken», sagt Patrick Hagen, CFO von Inventx AG.

(Bild: Inventx)