Eine Delegation des Grossen Rates Graubünden hat die Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden und der Sanitätsnotrufzentrale 144 in Chur besucht.

Unter der Leitung des Präsidenten der Deputazione grigionitaliana, Paolo Papa, und auf Einladung von Regierungsrat Peter Peyer haben die Grossrätinnen und Grossräte am Dienstag die Einsatzleitzentrale besucht. Nach der Begrüssung durch Polizeikommandant Walter Schlegel wurde die Delegation über die anspruchsvolle Arbeit in der Einsatzleitzentrale informiert.

Die Mitglieder des Grossen Rates haben sich die technischen Systeme erklären lassen. Besonders beeindruckt waren sie von der technischen Infrastruktur und von der grossen Anzahl Anrufe, die entgegengenommen wird. Die Einsatzleiterinnen und Einsatzleiter bearbeiten jährlich rund 160’000 telefonische Meldungen.

(Bild: Kantonspolizei Graubünden, 22.10.2019)