Tourismus.Total: «The St. Moritz Magazine is everywhere»

Ted Gushue, ein bekannter Herausgeber und Photograph aus London, hat uns vor kurzem mitgeteilt, dass er das neue St. Moritz Magazin in einer Buchhandlung im italienischen Nobel-Ferienort Taormina gesehen hat, und dies völlig überrascht kommentiert: „The St. Moritz Magazine is everywhere“.

Damit können wir stolz sagen: „Ziel erreicht“. Mit dem St. Moritz Magazin wollten wir ein neues Produkt auf dem Markt lancieren, das auf der internationalen Lifestyle-Bühne Aufsehen erregt und zu einem Besuch in unsere Destination einlädt.

Wie ich bereits in dieser Kolumne verkünden durfte, wollen wir St. Moritz als „extravagant“ positionieren. Diese Extravaganz bedingt auch ein extravagantes Printprodukt. Allen Digitalisierungstrends zum Trotz glauben wir nach wie vor an die Zukunft der Printmedien. Diese haben aber nur dann eine Chance, wenn sie sehr gut gemacht sind – sowohl Layout, wie auch inhaltsmässig.

Für die Produktion des St. Moritz Magazins haben wir deshalb einen internationalen Partner gesucht, der St. Moritz und seine Extravaganz sehr gut kennt. Wir haben ihn in der Person von Tyler Brûlé gefunden, der unter anderem das Markendesign von „Swiss“ kreierte und die Zeitschriften „Wallpaper“ und „Monocle“ ins Leben gerufen hat – und eine Wohnung in St. Moritz besitzt.

Anlässlich von Präsentationsveranstaltungen in St. Moritz, Zürich, London und Los Angeles haben wir festgestellt, dass „Print“ immer noch sehr geschätzt wird. Was gibt es Besseres, um Abstand vom Alltag zu nehmen, als ein hochklassiges Magazin mit guten Geschichten? Mit dem Magazin wollen wir bisherige und potentielle Gäste inspirieren: mit Geschichten über Veranstaltungen wie Snow Polo, Angebote wie den Glacier Express, Fans mit Zweitwohnsitz wie die PR-Ikone Karla Otto oder auch Tipps für einen perfekten Ferientag. Querbeet über Winter, Sommer und Herbst. Wir stellen nämlich fest, dass öfters selbst Stammgäste St. Moritz nur in einer Saison kennen.

Das Magazin ist im Zeitschriftenhandel und online über die St. Moritz Website erhältlich. Erste Bestellungen aus Übersee haben wir bereits erhalten. Gäste die ihre Ferien bei uns verbringen sowie Einheimische finden die Publikation in den Hotels sowie in unseren Informationsstellen.

Die Tourismus-Total-Expertenrunde von GRHeute berichtet einmal wöchentlich über aktuelle Tourismusthemen für Graubünden.

Heute für Sie unverblümt und direkt von der Front: Gerhard Walter, CEO Engadin St. Moritz Tourismus.

(Bild: Cover St. Moritz Magazin)