In Laax ist es während eines Einbiegemanövers zu einem Verkehrsunfall ekommen. Wegen ausgelaufenem Oel kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Am Montag um 16.20 Uhr fuhr ein 85-Jähriger beim nördlichen Dorfanschluss Laax mit seinem Auto auf die Oberalpstrasse H19 in Richtung Flims ein. Dabei übersah er ein von Schluein in Richtung Flims fahrendes Sattelmotofahrzeug eines 31-Jährigen. Das Auto kollidierte mit der linken Seite des Sattelschleppers und riss einen Tank mit Hydrauliköl auf. Damit es nicht zu weiteren Verschmutzungen der Strasse kommen konnte, wurde das Sattelmotofahrzeug bis zur Reinigung der Fahrbahn durch die Feuerwehr Laax Falera nicht mehr bewegt. Die Kantonspolizei Graubünden leitete den Verkehr während rund eineinhalb Stunden wechselseitig an der Unfallstelle vorbei. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beträgt über fünfzehntausend Franken.

 

(Kantonspolizei 7.5.2019)