Die Bündner Fussballteams schnitten am vergangenen Wochenende nicht allzu erfolgreich ab, mussten doch einige von ihnen schmerzhafte Rückschläge einstecken. Dafür scheinen sowohl im Aufstiegs- als auch im Abstiegsbereich bereits Vorentscheidungen anzubahnen.

In der regionalen 3. Liga-Meisterschaft ist der auswärts gegen den FC Thusis-Cazis mit 3:1-Toren siegreiche FC Bad Ragaz der Konkurrenz zumindest vorderhand enteilt, denn sein Vorsprung auf den einzig noch verbliebenen ernsthaften Verfolger US Schluein Ilanz ist bei einem Mehrspiel auf nunmehr sieben Punkte angewachsen. Die Bündner Oberländer verpassten nämlich wegen einer 1:3-Auswärtsniederlage gegen den FC Ems die Chance, in Schlagdistanz mit dem Tabellenführer zu bleiben. Dabei war die Niederlage absolut verdient, zumal die Gäste nach einem gravierenden Fehlpass schon kurz nach dem Anpfiff in Rückstand geraten waren, in der Folge nie mehr zurück ins Spiel fanden und eine insgesamt sehr enttäuschende Leistung boten.

Zwei Dreier für den FC Ems

Während die Emser, die anfangs der Woche auswärts gegen den CB Lumnezia nach einer klaren 3:0-Halbzeitführung noch arg ins Zittern gekommen waren und sich schliesslich nur dank eines in der Nachspielzeit durch Lebien Nsingui erzielten Penaltytreffers mit 4:3-Toren hatten durchsetzen können, nun auf den vierten Tabellenplatz vorgerückt sind und sich aller Abstiegssorgen entledigt haben, dürften die Schlueiner im am Dienstag auswärts gegen den nicht zu unterschätzenden FC Sargans ausgetragenen Nachtragsspiel alles daran setzen, um den Schaden in Grenzen zu halten.

Von den übrigen Bündner 3. Ligisten konnte sich nur noch das Nachwuchsteam von Chur 97, das Valposchiavo Calcio mit 2:0-Toren geschlagen nach Hause schickte, die angestrebten drei Punkte gutschreiben lassen. Dagegen mussten der bereits leicht distanzierte Tabellenletzte CB Lumnezia gegen den FC Netstal und auch der FC Landquart-Herrschaft trotz einer knappen Halbzeitführung gegen den USV Eschen/Mauren 2 nicht zwingende 1:2-Auswärtsniederlagen einstecken.

In der regionalen 4. Liga-Meisterschaft liegt der CB Trun/Rabius nach der 1:2-Auswärtsniederlage gegen die US Danis-Tavanasa wieder drei Punkte hinter dem Spitzenreiter FC Celerina, der gegen die US Schluein Ilanz 2 einen 1:0-Heimsieg feiern konnte, zurück. Den Abstieg werden die beiden abgeschlagenen Schlusslichter FC Bonaduz und CB Laax unter sich ausmachen. 

Der FC Thusis-Cazis steckt im Abstiegskampf

Überhaupt nicht vom Fleck kommt in der 1. Liga der Frauen der FC Thusis-Cazis, der auch gegen den Mittelfeldclub FC Erlinsbach nicht punkten konnte und nach der 0:2-Heimniederlage weiterhin stark abstiegsgefährdet ist. Wesentlich erfolgreicher agierte in der 2. Liga der Frauen der FC Ems, der auswärts gegen den FC Rapperswil-Jona 2 mit 4:2-Toren gewinnen und somit auf den vierten Tabellenplatz vorstossen konnte.

In der Coca-Cola Junior League verbleibt Chur 97 zwar trotz einer 0:2-Heimniederlage gegen den SC Brühl im breiten Mittelfeld, sollte aber nach zwei aufeinanderfolgenden Nullern möglichst bald wieder auf die Erfolgsstrasse zurückkehren.

 

Telegramme, Resultate und Ranglisten unter www.football.ch 

 

(Bild: GRHeute)

Open Popup