Weitere Niederlage von GRBB Chur

Das 2. Liga-Männerteam von Graubünden Basketball Chur musste am Sonntag im Auswärtsspiel gegen den BC Buchrain-Ebikon eine böse Schlappe einstecken, mussten sich die Gäste doch mit 44:100-Punkten geschlagen geben. Deshalb verbleiben die Churer vor dem letzten Heimspiel vom nächsten Sonntag um 15:45 Uhr in der Sporthalle Sand gegen den BC Korac Zürich punktelos am Tabellenende. Das 3. Liga-Damenteam von GRBB Chur spielt dann um 18:00 Uhr gegen den TSV St. Otmar Basket.

Der Badminton Club Chur steigt ab

Am Samstag passierte, was man schon seit einiger Zeit befürchten musste. Der BC Chur konnte den Kopf nicht mehr aus der Schlinge ziehen und steigt nach der 2:5-Auswärtsniederlage gegen das Team Oberland aus dem Interclub der 1. Liga ab. Am Schluss fehlte den Churern nur gerade ein Punkt, um den BC Bülach noch abfangen zu können.

In Wetzikon konnten leider nur Dustin Madathumpidi und Stefan Kradolfer ihre Einzel gewinnen. Mit etwas mehr Glück hätten aber auch Marco Ryser sein Herreneinzel, Marco Ryser und Dustin Madathumpidi das Herrendoppel sowie Linda Balmer und Stefan Kradolfer das Mixeddoppel für sich entscheiden können, sodass diese Niederlage doppelt weh tut. Allerdings haben die Churer die Sicherung des Ligaerhalts zweifellos schon früher verpasst, etwa bei der 3:4-Heimniederlage gegen den direkt wieder absteigenden BC Gossau oder bei der 1:6-Heimschlappe gegen den BC Bülach.

Somit ist nebst dem Tischtennis Club Chur aus der Nationalliga C mit dem Badminton Club Chur aus dem Interclub der 1. Liga also auch das zweite Bündner Rückschlagspiel-Team abgestiegen, obwohl es vom Potenzial her durchaus gereicht hätte. In beiden Fällen waren andere Gründe für das Scheitern verantwortlich, wobei man vielleicht auch den Ernst der Lage zu spät erkannt hat.
 
Resultate und Ranglisten unter www.probasket.ch und www.swiss-badminton.ch

(Bild: Archivbild GRHeute)