Es hört und hört nicht auf: Schon wieder musste die Kantonspolizei Graubünden zu einem Brand ausrücken. In der Ems Chemie brannte es bei einem Produktionsgebäude.

Es ist der dritte grössere Brand in einer Woche in der Region Chur: Am frühen Samstagmorgen erhielt die Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei um 4.22 Uhr eine Meldung, dass im Aussenbereich eines Produktionsgebäudes der Ems Chemie ein Feuer ausgebrochen ist. Der Brand konnte von der Betriebsfeuerwehr der Ems Chemie und der Feuerwehr Bonaduz/Rhäzüns aber rasch unter Kontrolle gebracht und nach zwei Stunden gelöscht werden.

Verletzt wurde dabei niemand. Alle Arbeitenden verliessen das Gebäude selbstständig und unverletzt. Auch für Natur und Umwelt bestand keine Gefahr. Insgesamt standen sechzig Einsatzkräfte der beiden Feuerwehren sowie eine Ambulanz der Rettung Chur im Einsatz. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Die Kantonspolizei Graubünden hat die Brandermittlung aufgenommen.

(Kapo 19.1.2019)

Open Popup