Wir haben in die Plattensammlungen von Persönlichkeiten geschaut und mit ihnen über ihre eigenen Musikvorlieben gesprochen. Was dabei alles ans Tageslicht kommt, erfährt ihr exklusiv hier. Heute im GRHeute-Soundtrack: Stefan Roos.

Erste gekaufte CD:


Bruce Springsteen, Tunnel of Love

Lieblingslied der CD:

Tougher Than the Rest

Zuletzt gekauftes Lied:

Amazed von Lonestar

Aktuelles Lieblingslied:

Goondiwindi Moon, erinnert mich an unsere 6-monatige Familien-Australienreise.

Aktuell nervigstes Lied:

Keines, ich kann mit jedem Lied gut leben. Jedes Lied wurde mit Freude gemacht und hat seine Berechtigung, egal welche Stilrichtung.

Top 3, Bündner Lieder:

Mein Bündner Top-Hammer Titel: Alles wäga Diar (aus dem Jahr 1992 von May Day, da war in Chur in der RS und habe es rauf und runter gehört. Auch heute noch eines meiner absoluten Lieblingslieder). Ich finde Gräubünda von DJ Mico feat. Sandy & MC Tiramisu ganz cool gemacht und natürlich darf als 3. Titel Viver senza tei von Furbaz mit Marie Louise Werth nicht fehlen. Es gäbe noch viele in Graubünden: Kapelle Oberalp, 77 Bombay Street, Peter Zinsli…

Top 3, Lieblingskünstler:

Tom Jones, Alan Jackson, Roland Kaiser

Lieblingslieder mit eigener Beteiligung:

Cervelat, Ds Läba isch z’churz für Irgendwänn, A Kafi am Pischtarand

Lieblingslied meiner Jugend:
Livin’ on a Prayer (Bon Jovi), Als kleiner Bub: Mama von Heintje

Lieblingslied von früher, das mir heute peinlich ist:

Absolut keines (jedes Lied hat zu seiner Zeit gepasst.)

Top 3, beste besuchte Konzerte:

Tom Jones in Montreux, Bruce Springsteen in München, Bon Jovi in Zürich

Wenn ich ein Album wäre, wäre ich dieses:

Mein aktuelles Album: Z’Läba isch z’churz für Irgendwänn. Man sollte sich bewusst sein, dass nicht jeder/jede gesund 100 Jahre alt wird. Darum geniesse das Leben bewusst HEUTE und nicht erst morgen oder übermorgen.

Dieser Künstler hat mich am meisten geprägt:

Kein einzelner Künstler. Es waren Hunderte Musikanten, egal ob aus einer Ländlerformation, wie zum Beispiel Arno Jehli von der Kapelle Oberalp oder ein Musiker aus der Musikgesellschaft im Dorf. Jeder Musiker, der mit Freude und Leidenschaft sein Hobby oder seinen Beruf ausübt ist ein Vorbild für mich. Mit Musik Freude zu bereiten ist etwas vom Schönsten, das es gibt.

Mit diesem Künstler würde ich gerne einmal zusammen arbeiten:

Elvis 😉 aber da warte ich gerne noch ein paar Jahrzehnte…

Mit diesem Künstler kann ich nix anfangen:

Conchita Wurst

Diese Künstler möchte ich in nächster Zeit unbedingt noch live sehen:

Alan Jackson, Collin Raye, Roland Kaiser

Für mich der Act der Zukunft:

Uff, schwierig. Der mit einem sehr guten Produkt/Sound/Titelmaterial und richtigem Management/Plattenfirma mit viel Begeisterung und sehr viel finanziellem Engagement…