Wer behauptet, hinter Graubünden 2026 steckten wieder dieselben Köpfe wie 2022, hat Unrecht. Zumindest was die Spitze der Promotoren anbelangt. Hamilton-CEO Andreas Wieland war beim letzten Bündner Olympia-Projekt noch klarer Gegner, diesmal steht er an vorderster Front auf der Ja-Seite. Wir haben den erfolgreichen Unternehmer zum Interview gebeten.

Aus Sicht der Olympia-Promotoren hat sich Andreas Wieland vom Saulus zum Paulus gewandelt. Als einflussreicher Gegner sprach er sich vor drei Jahren gegen das Bündner Olympia-Projekt aus, für Graubünden 2026 entwickelt er das Konzept als Projektleiter an vorderster Front mit. Nach dem grossen GRHeute-Interview mit Olympia-Gegner Jon Pult beleuchten wir heute die Argumente der Befürworter im Gespräch mit Andreas Wieland.

Hier geht’s zum Interview.

1 2 3 4