Das Familienzentrum Planaterra feiert diesen Samstag sein 5-jähriges Jubiläum. Von 10 – 16 Uhr finden grosse und kleine Besucher ein vielfältiges, spannendes und lehrreiches Programm vor und die Erwachsenen erwartet eine bunte Zusammenstellung verschiedener Vorträge und Reden.

Es spricht Patrik Degiagomi, neu gewählter Stadtrat und Abteilungsleiter Kind Jugend Familie der Sozialen Dienste der Stadt Chur. Unter anderem werden die Beratungsstelle «Häusliche Gewalt», «Paarlando – Paar- und Lebensberatung Graubünden», die «Fachstelle Bilinguale Bildung für Gehörlose/Hörbehinderte FSB» und das «Bildungszentrum für Evolutionspädagogik» zu hören sein. Anna Flury Sorgo, Psychologin der Praxis für Psychotherapie, Paar- und Familientherapie referiert zum Thema «Nicht autoritär und doch deutlich: ein paar Strategien für eine lebendige Ordnung in der Familie».

Das ganze Haus wartet mit Kinderaktivitäten auf: Die Kinder können sich im Büchsenwerfen und Fischen versuchen, eine Geschichte hören oder bekommen ein glitzerndes Tattoo. In Zusammenarbeit mit ProJuventute findet im Saal Schellenursli ein Tanzworkshop statt. Das Team der Ludothek schminkt Kindergesichter und die Kids können den Parkplatz des Regierungsgebäudes mit den tollen Fahrzeugen der Ludothek in Beschlag nehmen.

Die Beratungs- Therapie- und Kursräume des ganzen Hauses stehen allen Besuchern offen. Es darf ausprobiert und Fragen gestellt werden.

Für das leibliche Wohl steht ein bombastisches Kuchenbuffet zur Verfügung: der Erlös aus dem Kuchenverkauf wird gesammelt für die Realisierung eines Aussengartens im Hof des Familienzentrums. Dieser soll einerseits für das KinderKafi als Aussen-Gastwirtschafts-Raum genutzt werden und andererseits den beiden Spielgruppen im Haus eine Aussen-Spielmöglichkeit bieten.

 

(Bilder: zVg.)