u3H_Sm66QB4

Es ist Super-Bowl-Woche, und selbst wenn man sich nicht für American Fotball interessiert, bietet der grösste jährlich wiederkehrende Sport-Event der Welt traditionell auch neben dem grossen Spiel jede Menge Gesprächsstoff. Dass dabei selbst die Absurdität von den amerikanischen Medien in neue Sphären getrieben wird, gehört dazu.

Nie wurde dies mehr offensichtlich als heute vor zwölf Jahren, als in Houston während der Halbzeitshow Justin Timberlake eine Brust von seiner Gesangspartnerin Janet Jackson entblösste: «Nipplegate» war geboren. Tagelang berichteten die Medien weltweit über das «empörende» Ereignis, das auch hinter den Kulissen Folgen hatte. So entzog die National Football League dem Halftime Producer MTV umgehend das Mandat für die grosse Show.

Und so wartet man seit 2004 bisher erfolglos auf einen weiteren – huch – Skandal in der Halbzeit des Super Bowls. Vielleicht nächsten Sonntag?

 

(Bild: Wikipedia)