Die Cavadurastrasse wird erneuert. Dies beschloss die Regierung, nachdem einge Jahre nur die notwendigsten Unterhaltungen ausgeführt wurden.

Die Regierung genehmigt das Projekt zur Strassenkorrektion der Cavadurastrasse. Sie ist eine kantonale Verbindungsstrasse und erschliesst die zur Gemeinde Grüsch gehörende Fraktion Cavadura. In den letzten Jahren wurden lediglich die notwendigen Unterhaltsarbeiten an der Strasse ausgeführt.
Im Rahmen des Projekts soll der Oberbau der Cavadurastrasse erneuert und deren Geometrie verbessert werden. Die Fahrbahn wird auf 3,5 Meter verbreitet. Verschiedene Kreuzungsmöglichkeiten sollen ein sicheres Kreuzen der Fahrzeuge und eine erhöhte Sicherheit des Langsamverkehrs gewährleisten. Zudem sollen bestehende Blocksteinmauern und Steinkörbe abgebrochen und durch zurückversetzte Schwergewichtsstützmauern oder Einschnittböschungen ersetzt werden. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund 9,2 Millionen Franken.

(Bild: Bundesamt für Landestopografie)