Knapp drei Wochen vor dem Saisonstart können die Calanda Broncos eine ganze Reihe neuer Sponsoren vermelden. Unsicher ist indes, ob die Meisterschaft wegen des Corona-Virus überhaupt pünktlich gestartet werden kann. 

Die Folgen des Corona-Virus im Sports sind bekannt und hinlänglich diskutiert: Ob Ski-Marathon, Eishockey oder Unihockey – diverse Sportevents müssen wegen der Virus-Pandemie abgesagt oder unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgeübt werden. Ob auch die Saison des Schweizer American-Football-Meisters Calanda Broncos beeinträchtigt ist, wird sich weisen. Das erste Meisterschaftsspiel würde am 22. März in Genf stattfinden, wo die Revanche des letztjährigen Finalspiels die Schweizer Football-Saison eröffnen sollte. Das erste Spiel an der Churer Ringstrasse würde am folgenden Samstag (28. März) gegen die Bern Grizzlies stattfinden. «Wir warten nun erstmal ab, was der Bund am 13. März diesbezüglich entscheidet», so Vizepräsident Daniel Zinsli. Eine mögliche Verschiebung des Season Openers in Chur werde schon jetzt geprüft, meint Zinsli, ein «Geisterspiel» zur Saisoneröffnung sei schwer vorstellbar.

Auch wenn noch nicht gespielt wird, konnten die Broncos gestern gleich mehrere positive Meldungen von der Sponsoringfront vermelden: Mit der Calanda-Gruppe konnte ein traditionsreiches Bündner Unternehmen als neuer Hauptsponsor gewonnen werden. «Es freut mich ungemein, dass wir eine langjährige Partnerschaft mit den Calanda Broncos eingehen konnten. Die Calanda Broncos sind seit je her bekannt für ihren Erfolg und ihre Bemühungen im Bereich der Nachwuchsförderung und bauen jährlich eigene Spieler im First-Team ein. Diese Qualitäten gelten für uns nicht nur im Sport, sondern haben auch in unseren Betrieben höchste Priorität», so Giancarlo Weingart, Geschäftsführer der Calanda Gruppe AG, die den ganzen Kreislauf der Rohstoffe Beton und Kies abdeckt. Das Calanda-Logo wird zukünftig auf den Helmen der Broncos-Spieler sichtbar sein.

Die grossen sportlichen Erfolge und die beachtlichen Zuschauerzahlen an der Churer Ringstrasse – seit 15 Jahren gehören die Broncos neben dem EHC Chur zu den beliebtesten Sportklubs in der Bündner Hauptstadt – haben auch andernorts das Interesse am American-Football-Sport geweckt. Als neuen Hauptsponsor vermeldeten die Broncos gestern auch die Domenig Immobilien AG, die den Churer Sport seit vielen Jahren unterstützt. Das traditionsreiche Churer Unternehmen wird ab dieser Saison auf den Gamey-Jerseys der Calanda Broncos zu sehen sein. Als dritten neuen Hauptsponsor wird das Enggist Therapie- und Fitnesscenter die Calanda Broncos in der kommenden Saison unterstützen und ebenfalls mit einer Werbung auf den Gamejerseys zu sehen sein.

Als weitere Hauptsponsoren des Schweizer Serienmeisters führen die Broncos Laax, BC-Tech, Eighty One Powerdrink, Calanda Heineken, Arosa-Lenzerheide, das Elektroingenieurbüro Albert Gisler, die Kommunikationsagentur 08eins und Ritter Schumacher Architekten auf. 

GRHeute auch 2020 offizieller Medienpartner

Darüber hinaus präsentierten die Calanda Broncos kürzlich mit der deutsche Sportartikel-Firma DB-13 einen neuen Gameuniform-Ausrüster und mit dem Churer Restaurant Bierhalle einen neuen Sponsor. Zu guter Letzt vermeldeten die Broncos die Verlängerung oder Intensivierung bestehender Partnerschaften: So baut die internationale Druckfirma WIRmachenDRUCK.ch sein Sponsoring bei den Calanda Broncos aus. Das Churer Restaurant Stars & Stripes verlängerte seinen Sponsoring-Vertrag ebenso wie die Sportartikelfirma Wiking Sports als Team- und Fan-Ausrüster. Bereits im Januar wurde bekannt, dass die Bündner Online-Zeitung GRHeute auch 2020 als offizieller Medienpartner des amtierenden Schweizer Meisters fungieren wird. 

 

(Titelbild: Broncos-U16-Equipe/GRHeute)

Open Popup