Auch Arosa in den MySports-League-Playoffs

Erfolgreiche Bündner Hockeyteams in der MySports League: Nachdem der EHC Chur letzte Woche die definitive Playoff-Qualifikation geschafft hatte, zog am Samstagabend auch der EHC Arosa nach: Der Aufsteiger besiegte Düdingen im alles entscheidenden Spiel mit 2:1 und beendet die Regular Season damit auf Rang 6.

Jubel, Trubel, Heiterkeit in Arosa: Nach einer mehrheitlich starken Saison, mit einem Schock (dem Rücktritt von Trainer Marc Haueter) und dem grossen Zittern gegen Ende der regulären Spielzeit kann der Traditionsklub aufatmen: Nach dem 2:1-Sieg gegen Düdingen schafft der EHC Arosa schafft gleich in seiner ersten Saison in der MySports League die Playoff-Qualifikation. Es ist der grösste Erfolg der Aroser seit dem freiwilligen Abstieg aus der NLA 1986. 

Arosa trifft auf Basel

Die Mannschaft von Trainer Goran Manojlovic musste nochmals hart kämpfen, ehe der 2:1-Sieg feststand. 1070 Zuschauer in Arosa sahen einen frühen Gegentreffer in Unterzahl, aber auch eine Heim-Equipe, die sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen liess. Patrick Bandiera mit einem satten Distanzschuss und Yannick Bruderer nach einem sehenswerten Lauf über das halbe Eisfeld drehten das Spiel noch im ersten Drittel. Obwohl sich die Bulls im weiteren Verlauf mehrere hochkarätige Torchancen herausspielten, hielt der EHC Arosa dicht – nicht zuletzt dank starken Paraden von Goalie Fabrice Kruijsen. In den Playoffs bekommt es der EHC Arosa nun mit dem EHC Basel zu tun. 

Chur empfängt wieder Lyss

Für den EHC Chur war die Playoff-Qualifikation schon letzte Woche nach dem Sieg in Dübendorf Tatsache. In der Regular-Season-Derniere gegen Lyss verloren die Haupstädter am Samstag zu Hause mit 1:3 und beenden die Meisterschaftsphase damit auf dem beachtlichen vierten Rang. In den Playoffs bekommen es die Churer ab Dienstag mit demselben Gegner zu tun, mit dem Heimrecht beim EHC. 

 

(Bild: Twitter EHC Arosa)

Open Popup