CDOefIQxFH8

Am Samstag hatte der HC Davos nach sieben Erfolgen in Serie erstmals wieder verloren (2:3 gegen Genf-Servette). Am Dienstagabend kehrten die Bündner gegen Lugano zum Siegen zurück – dies trotz eines zwischenzeitlichen 0:2-Rückstandes. Den Gamewinner erzielte Enzo Corvi mit seinem ersten Tor des Jahres.

Nach einer Tor-Doublette innert 17 Sekunden führte Lugano bei Spielhälfte vor 3417 Zuschauern in Davos mit 2:0 und war zu diesem Zeitpunkt auch die etwas bessere Mannschaft. Der HC Davos reagierte aber umgehend und zwang das Glück vehement auf seine Seite. Mit einem satten Weitschuss erzielte Félicien Du Bois nach Vorarbeit von Lukas Stoop und Fabrice Herzog fast umgehend das 1:2. Auch für den Defensiv-Leader war es das erste Tor der Saison.

Auch im Schlussdrittel startete der HCD druckvoller. Nur 65 Sekunden nach Wiederanpfiff traf Otso Rantakari aus der Distanz zu seinem achten Saisontreffer – und dies an seinem 26. Geburtstag. Elf Minuten vor Schluss drehte das Spiel endgültig: Enzo Corvi nutzte das dritte HCD-Powerplay des Abends zum Davoser Führungstreffer – vorbereitet von Perttu Lindgren, der schon den Assist zum Ausgleich gegeben hatte. Für Corvi, der zuvor 16 Spiele ohne persönlichen Torerfolg geblieben war (sich aber schon 15 Assists hatte gutschreiben lassen), wurde der erste Saisontreffer zum Game-Winner für den HCD. Der Rekordmeister verteidigte den Vorsprung souverän und gestand dem HC Lugano nur noch eine Chance zu. Luganos Topskorer Linus Klasen verpasste den Ausgleich aber, indem er den Puck solo übers Tor lupfte und damit die sechste Niederlage Luganos in Serie besiegelte.

Der HCD ist nach dem Sieg auf Platz 4 in der Tabelle aufgerückt, hat aber immer noch deutlich weniger Spiele als die Konkurrenz bestritten. Gemessen an Punkten pro Spiel ist die Christian Wohlwend mittlerweile gar zur Nummer 1 der National League avanciert. Am Wochenende reist der HCD am Samstag nach Rapperswil und empfängt am Sonntag um 15.45 Uhr den HC Ambri-Piotta. Zur Tabelle gehts hier.

 

(Bild: Screenshot MySports)