Der April macht aber wirklich was er will. Nach dem traumhaften Wetter über die Ostertage sorgt nun Sturmtief „Uli“ für einen kleinen Spätwintereinbruch. 

Über das Wochenende erwartet uns alles andere als sonniges Terassenwetter. Stattdessen: Schneefall bis 1200 m.ü.M, Windböhen und kühle Temperaturen. Schuld daran ist Sturmtief «Uli» welcher von den britischen Inseln über Deutschland zu uns die feuchte und kalte Luft bringt.

Unwetterwarnung Misox und San Bernardino

Im Tessin und Misox geht am Nachmittag weiterer Gewitterregen nieder. Lokal sind auch kräftige Gewitter mit Sturmböen dabei. Bis am Abend gilt immer noch eine kleine Unwettergefahr. 

  

(Bild: meteocentrale.ch)

Vorsicht vor Schneefall und Glätte in höher gelegenen Orten

Für all diejenigen, die in den höher gelegenen Täler mit dem Auto unterwegs sind, ist besondere Aufmerksamkeit gefragt. Im Engadin, Region Hinterrhein, San Bernardino und Davos kann es zu Temperaturen unter 0 Grad kommen. Alle die bereits optimistisch auf Sommerreifen gewechselt haben, sollten besonder achtsam fahren.

(Symbolbild: Pixabay.com)