Am Spengler Cup unterhalten sich unsere Hockey Redaktoren Jannik Valär, Richi Braendli und Reto Hartmann im GRHeute Chat über die täglichen Partien und liefern Resultate, Statistiken und unterhaltsame Neben-Stories.

 

Richi [15:26 Uhr]

Das Spiel zwischen KalPa und Metallurg hat begonnen, die Finnen sind in den Startminuten näher am Führungstreffer.

 

Reto [15:28 Uhr]

Auch sichtbar: Die Härte ist um einiges höher als noch an den ersten beiden Tagen. Liegt wohl daran, dass a) die Teams schon etwas akklimatisierter sind, und b) Russen und Finnen sich noch nie mochten.

 

Richi [15:29 Uhr]

Pfostenschuss Metallurg!

 

Jannik [15:31 Uhr]

Kalpa kann die Scheibe meist lange im Drittel halten, die Finnen kommen aber noch nicht zu zwingenden Abschlüssen.

 

Richi [15:34 Uhr]

Noch drei Minuten im ersten Drittel, bisher ist die Partie physisch, aber relativ chancenarm…

Der bisher wohl auffälligste Spieler ist Alexandre Texier, der Franzose im Dienste von KalPa. Texier wurde 2017 in der zweiten Runde von den Columbus Blue Jackets gedraftet.

 

Reto [15:37 Uhr]

Breakaway in Unterzahl! Metallurg mit der Grosschance, aber Daniel Manzato macht den Kasten dicht und rettet das 0:0 in die Pause.

 

Richi [16:04 Uhr]

Das zweite Drittel läuft, und wir warten immer noch auf das erste Tor…

 

Reto [16:04 Uhr]

Das scheint das Motto des diesjährigen SC zu sein: Bloss nicht zu viele Tore…

Zum Vergleich: 2017 gab es am ersten Spieltag 15 Tore. Dieses Jahr haben wir nach fünf Spielen 14 Tore…

 

Jannik [16:05 Uhr]

Krass…

Wenn Metallurg körperlich spielt, gefällt das Kalpa weniger, so ergeben sich mehr Chancen für die Russen als zu Begin. Aber mir solls recht sein, schliesslich habe ich auf weniger Tore getippt als du, hehehe.

 

Richi [16:12 Uhr]

Gääähn… zwei Spitzenteams, die sich gegenseitig neutralisieren. Das heute Nachmittagsspiel ist die bisher ereignisloseste Partie…

 

Reto [16:15 Uhr]

Jetzt passiert etwas! KalPa mit einer Grosschance, im Gegenzug Metallurg mit dem Konter. Beide Goalies aber einwandfrei.

 

Richi [16:21 Uhr]

Noch zwei Minuten im Mitteldrittel, die Partie immer noch torlos…

Zwei Russen alleine auf Manzato los, der hält aber souverän!

 

Jannik [16:22 Uhr]

Zum Teil sind Manzato Gesänge zu hören…

 

Richi [16:22 Uhr]

Immer wenn ich schreibe ‚es geschieht nichts‘, passiert umgehend was…

 

Reto [16:22 Uhr]

Nach diesem Big Save auch verdient.

 

Richi [16:22 Uhr]

Definitiv.

 

Richi [16:29 Uhr]

 

 

Jannik [16:55 Uhr]

Fast keine Unterbrüche, das ist sehr schön anzuschauen. Aber ein Tor würde der Partie gut tun.

 

Richi [16:57 Uhr]

via GIPHY

 

 

Reto [16:58 Uhr]

Eine Liste der Dinge, die dieser Partie gut tun würden:

– Chancen

– Torschüsse

– Schlägereien

– Ein Flitzer oder eine Flitzerin

– Stromausfall

 

Jannik [16:59 Uhr]

Technisch aber eine spektakuläre Partie. Aber dass ich einer der wenigen bin der sich an kleinen Finessen erfreuen kann, ist mir bewusst.

 

Richi [17:00 Uhr]

Naja. So viel Finesse ist im letzten Drittel nicht zu sehen. Viele Fehlpässe, ungenaues Spiel, wenig Tempo…

 

Reto [17:01 Uhr]

Ein Grund könnte sein, dass Metallurg derart viele Spieler schont: Matt Ellison, Nikolai Kulemin, Dennis Rasmussen, Viktor Antipin sind alle nicht im Einsatz.

 

Jannik [17:02 Uhr]

Vielleicht keine Finesse im Teamspiel, aber was vor allem die Finnen schlittschuh- und stocktechnisch drauf haben ist klasse.

 

Jannik [17:03 Uhr]

Ein Powerplay für Metallurg, fünf Minuten vor Schluss!

Vielleicht kommt ja jetzt etwas…

 

Richi [17:03 Uhr]

Ja, das könnte die Entscheidung bringen.

 

Richi [17:06 Uhr]

5509 Zuschauer schauen sich die Partie im Stadion an, noch zwei Minuten zu spielen… nach wie vor 0:0… a propos: Als ob es die Fans geahnt hätten: Es ist die tiefste Zuschauerzahl seit 2010, als 5355 Zuschauer die Begegnung Genf – Spartak Moskau besuchten.

 

Reto [17:012 Uhr]

Wenigstens kommen wir in den Genuss einer Overtime.

 

Richi [17:15 Uhr]

Tor!

KalPa gewinnt!

 

Jannik [17:15 Uhr]

Immerhin ist dieses gut herausgespielt…

 

 

Richi [17:16 Uhr]

Sensationelle Vorarbeit vom jungen Verteidiger Otto Leskinen: Im Alleingang durchgesetzt, zurückgelegt und Tommi Jokinen setzt den Puck unter die Latte!

Somit gewinnt KalPa die Gruppe Torriani und steht im Halbfinal, Metallurg muss ins Wildcard-Spiel gegen den Drittplatzierten der Gruppe Cattini.

 

Reto [17:18 Uhr]

Daniel Manzato verdienter MVP, nach Senn (gestern Abend) der zweite Schweizer Goalie in Serie mit einem starken Auftritt.

 

Richi [17:21 Uhr]

Das wär’s fürs Nachmittagsspiel, heute Abend noch Janniks Tipp für das torreichste Spiel zwischen Nürnberg und Team Canada, und dann ist die Vorrunde abgeschlossen.

(Bild: HCD Twitter)