Die Calanda Broncos bleiben im Herbst-Cup des Schweizerischen American-Football-Verbandes ungeschlagen: Die Bündner besiegten im Spitzenkampf die Winterthur Warriors letztlich klar mit 34:3 (7:0, 14:3, 7:0, 6:0) und stehen damit vor dem Gewinn der Ostgruppe, was das Heimrecht in den Halbfinals bedeuten würde.

Unter den Augen des ehemaligen HCD-Coaches Arno del Curto zwangen die Bündner die Winterthur Warriors im Duell zweier NLA-Teams in systematischer Art und Weise in die Knie. Angeführt von einer starken Defense, die die Winterthurer über weite Strecken in Schach hielt, kamen die Bündner immer wieder in guter Feldposition in Ballbesitz. Die Gäste hielten zwar über weite Strecken mit aller Kraft entgegen, mussten sich aber dem stetigen Druck der Broncos Offense letztlich immer wieder beugen. Ein starkes Spiel zeigte dabei Broncos-Headcoach/Quarterback Geoff Buffum, der sich insgesamt vier Touchdown-Pässe gutschrieben liess, drei davon auf Lukas Lütscher. Der Broncos-Alltime-Topskorer fing den ersten Touchdown im Startviertel aus 9 Yards und doppelte im 2. Viertel aus 12 Yards nach. Dazwischen hatte Tino Muggwyler aus 2 Yards  geskort, ehe den Winterthurer mit dem Pausenpfiff ein Field Goal zum 21:3-Anschluss gelang.

Im Halbfinal gegen Thun?

Lütschers dritter Touchdown-Catch aus 33 Yards im 3. Viertel und Levin Bergers sehenswerter Passfang aus 16 Yards im Schlussviertel besiegelten den letztlich klaren 34:3-Heimsieg der Broncos vor knapp 500 Zuschauern an der Churer Ringstrasse. Vor dem Rückspiel gegen die Warriors am nächsten Samstag steht der Gruppensieg für die Bündner damit praktisch fest, im Halbfinal dürfte damit wahrscheinlich B-Ligist Thun Tigers warten, die am Wochenende erneut die höherklassigen Zürich Renegades besiegten. Im zweiten Halbfinal kommt es voraussichtlich zum Duell zwischen den A-Ligisten Basel Gladiators und Winterthur Warriors.

Für die Calanda Broncos war der 34:6-Sieg der Abschluss ein grossen Football-Tages an der Ringstrasse, gewannen die Bündner am Triple-Header-Sonntag gegen die Warriors doch auch die Vorspiele der Nachwuchs-Tackle-Footballer (U16: 56:8, U19: 6:0).

Anzeige

 

(Bild: Jack Van der Elst)

Open Popup