Auf der Berninastrasse ist ein Motorradfahrer gestürzt. Dabei verletzte er sich mittelschwer.

Der 47-Jährige fuhr am Dienstagnachmittag von Pontresina kommend über die Hauptstrasse H29 in Richtung Bernina Hospiz. Nach der Talstation Lagalb geriet das Motorrad in einer Linkskurve rechts neben die Fahrbahn und verliess die Strasse. Dabei stürzten Lenker und Motorrad eine Böschung hinunter, überquerten eine Entwässerungsrinne und blieben schlussendlich nach rund dreissig Metern unter einem Hochspannungsmast liegen. Der Italiener zog sich beim Sturz mittelschwere Verletzungen zu und wurde mit einer Ambulanz des Centro Sanitario Valposchiavo ins Spital nach Samedan überführt. Das Motorrad wurde beschädigt und musste aufgeladen und abtransportiert werden.

(Bild: Kapo GR)